Kunst am Grindel

Wann? 07.12.2013 18:00 Uhr

Wo? Grindelallee 117, Grindelallee 117, 20146 Hamburg DE
In der Grindelallee 117 ist eine Ausstellung mit Werken des Kunstsammlers Rik Reinking zu sehen – darunter diese Nkisi-Ritualfigur aus dem Kongo. (Foto: Sammlung Rik Reinking)
Hamburg: Grindelallee 117 |

Ausstellung „Hidden Tracks“: Studenten üben für Kulturmanagement

Von Charline Gädke, Grindel – Kunst im Grindelviertel: Studierende aus Hamburg und Lüneburg präsentieren ab Sonnabend, 7. Dezember, eine einwöchige Ausstellung mit Werken aus der renommierten Sammlung von Rik Reinking. Eröffnung ist um 18 Uhr. In der Grindelallee 117 wird die Ausstellung „Hidden Tracks“ bis Sonnabend, 14. Dezember, gezeigt.
„Hidden Tracks“ ist ein Praxisprojekt, das von der Hamburg Kreativ Gesellschaft und dem „Career Center“ der Universität Hamburg angeboten und gefördert wurde. Das Ziel:  Studierende und Absolventen verschiedener Fachdisziplinen sollten die Chance bekomme, eigenständig an der Finanzierung, Konzeption und Organisation einer Ausstellung zu arbeiten. Dabei haben die Mitwirkenden wichtige Erfahrungen im Kultur- und Kunstmanagement machen können. Die Ausstellung zeigt auf 203 Quadratmetern ausgewählte Werke des Hamburger Kunstsammlers Rik Reinking. Als „Hidden Tracks“ werden die versteckten Titel auf einer CD bezeichnet. Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit dem bislang Verborgenen. Es werden die Biografien der Ausstellungsstücke und die Wege, die sie bisher zurückgelegt haben, aufgedeckt.
E www.hiddentracks.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.