„Jauchzet, frohlocket!“

Singt das Weihnachtsoratorium von Bach: Der Chor St. Johannis unter der Leitung von Mike Steurenthaler.
Hamburg: Kulturkirche Altona |

Chor St. Johannis Altona singt das Weihnachtsoratorium in der Kulturkirche.

Von Sabine Langner. Am vierten Advent, Sonntag, 20. Dezember, wird die Altonaer Kulturkirche, Bei der Johanniskirche 22, von den Klängen Johann Sebastian Bachs erfüllt. „Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage“: Der Ruf, mit dem das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach beginnt, wurde berühmt. Der Chor St. Johannis Altona singt um 18 Uhr Teil eins bis drei des Werkes.
Neben dem Chor sind unter der Leitung von Mike Steuren-thaler Annika Sophie Ritlewski (Sopran), Annette Gutjahr (Mezzosopran), Rainer Thomsen (Tenor) und Sebastian Naglatzki (Bass) zu hören.
Die Karten kosten an der Abendkasse 16 bis 24 Euro, ermäßigt elf bis 19 Euro. Vorbestellungen sind im Kirchenbüro unter Tel. 43 43 3 4 möglich.

Info
Der Chor St.Johannis Altona gehört als einer von drei Chören zur Gemeinde Altona-Ost mit ihren drei Kirchen - Friedenskirche, St. Johannis – Die Kulturkirche – und Christopheruskirche (seit 2009 Kirche der Stille). Er besteht aus zirka 70 erfahrenen Sängerinnen und Sängern. Gegründet wurde er im Jahr 1989 von Hartmut Imbt, Kantor der Kirchengemeinde St.Johannis Altona von 1990 bis 2004. Seit nunmehr über zehn Jahren liegt die musikalische Leitung des Chores bei Mike Steurenthaler.

www.chor-stjohannisaltona.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.