Heimliche Hauptfigur: Michael Ohnewald über journalistische "Bruchstellen"

Wann? 11.06.2013 19:00 Uhr

Wo? Akademie für Publizistik, Warburgstraße 8, 20354 Hamburg DE
Hamburg: Akademie für Publizistik |

In der Gesprächsreihe Heimliche Hauptfigur geht die Akademie für Publizistik aus Hamburg den Leitthemen bundesweit renommierter Journalisten auf den Grund. Ob Macht, Moral oder die Würde des Menschen: Wie ein roter Faden ziehen sie sich durch die Reportagen, Features und Kommentare der Publizisten. Nur im Unterstrom, als "heimliche Hauptfigur", lassen sie sich identifizieren. Im Gespräch berichten die Autorinnen und Autoren, was sie an dem jeweiligen gesellschaftlichen Phänomen herausfordert und wie sich ihre Haltung dazu über die Zeit entwickelt hat. Gefördert wird die Veranstaltungsreihe von der ZEIT-Stiftung.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter info@akademie-fuer-publizistik.de.

Am 11. Juni spricht Michael Ohnewald über Bruchstellen. Darüber, wie Reporter über den größten Bruch, den Tod, schreiben können. Wie sie Nähe schaffen und gleichzeitig Distanz halten müssen. Darüber, wie er als Reporter den Katholischen Medienpreis erhielt und kurz darauf bei seinen Recherchen über pädophile Priester auf verschlossene Türen und Menschen stieß. Was solche Brüche auslösen, wie man lernt, sie zu begreifen und mit ihnen umzugehen. Und darüber, wie es bei dem leidenschaftlichen Reporter zu einem der größten Brüche in seinem Berufsleben kam. Warum er seine Arbeit als Redakteur aufgab und wie er den Beruf Reporter heute einschätzt.

Michael Ohnewald war von 1995 bis 2011 leitender Redakteur für Reportagen bei der Stuttgarter Zeitung. Seitdem ist er freier Autor, Texter und Dozent. Für seine Beiträge in der Stuttgarter Zeitung wurde der Journalist und Buchautor unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem Konrad-Adenauer-Preis, dem Wächterpreis der Tagespresse und dem Katholischen Medienpreis ausgezeichnet.

Das Gespräch mit Michael Ohnewald am 11. Juni führen Irmhild Speck, Seminarleiterin an der Akademie und ein weiterer Gast, N.N. Vorlesen wird seine die Texte die Hamburger Schriftstellerin und Schauspielerin Patricia Paweletz.

http://www.akademie-fuer-publizistik.de/akademie/h...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.