25 jähriges Dienstjubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr Rönneburg

v.l. : Landesbereichsführer Vertreter Gerd Rüther, Jubilar Marc Lotto, Ehefrau Susanne Lotto, Bereichsführer Harburg Harald Stengel und Wehrführer RönneburgJörg Greve
Am Samstag, den 13.04.2013 wurde das 25 jährige Dienstjubiläum in der Freiwilligenfeuerwehr von Marc Lotto (41) im Feuerwehrhaus am Küsterstieg 1 gefeiert. Zahlreiche Feuerwehrkameraden aus der Wehr Rönneburg, dem Bereich Harburg und der Freiwilligen Feuerwehr Zetel feierten das Dienstjubiläum von Marc.
Marc Lotto, Brandinspektor und stellvertretender Wehrführer, ist seit 31 Jahren Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr. Jedoch wird in der Freie und Hansestadt Hamburg die Zeit der Jugendfeuerwehr nicht voll auf die aktive Mitgliedschaft angerechnet.
Mit 11 Jahren ist der Friesenjung der Jugendfeuerwehr Zetel, eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Friesland, beigetreten. Der Übertritt in die aktive Wehr erfolgte mit 19 Jahren. Sein Studium zum Elektroingenieur führte Marc nach Hamburg. Dort zog es ihn in das beschauliche Rönneburg im Bezirk Harburg. Der Feuerwehrmann aus Leidenschaft wollte sein Hobby treu bleiben und trat am 02.11.1994 somit der Freiwilligen Feuerwehr Rönneburg bei. Marc war es gewohnt in einer großen Feuerwehr, ohne die Hilfe einer Berufsfeuerwehr, seinen Mitbürgern in Not zu helfen. Obwohl es hier in Rönneburg alles viel kleiner und übersichtlicher ist, fühlt sich Marc auch nach 19 Jahren “sauwohl“.
Der Brandinspektor hat diverse Feuerwehrlehrgänge, wie Grundlehrgang, Atemschutzgeräteträger, Maschinist, Sprechfunker, Truppführer, Rettungssanitäter, Gruppenführer, Technische Hilfeleistung, Zugführer und Leiter einer Feuerwehr erfolgreich besucht.
Aufgrund seiner fachlichen, menschlichen und kameradschaftlichen Fähigkeiten wurde Marc Lotto in 2006 zum stellvertretenen Wehrführer einstimmig gewählt. Seine Wiederwahl erfolgte 2012.
Zu seinem 25 jährigen Jubiläum wurden Glückwünsche und Urkunden vom Landesbereichsführer Vertreter, Gerd Rüther, übergeben. Die Urkunden und Glückwünsche wurden vom Hamburger Senator für Inneres und Sport „Michael Neumann“, vom Leiter der Feuerwehr Hamburg „Klaus Mauer“ und vom Landesbereichsführer „André Wronski“ signiert.
Der Bereichsführer „Harald Stengel“ bedankte sich im Namen des Bereichs Harburg und der Wehrführerversammlung.
In der Rede von Wehrführer Jörg Greve wurde der Werdegang vom Marc in der Feuerwehr zusammengefasst. Der größte Einsatz in seiner Feuerwehrzeit war wohl der Einsatz in der Nartenstraße, wo Marc als Gruppenführer zu Beginn gleich dabei war. Der Wehrführer betonte zum Schluss, dass die Zusammenarbeit mit Marc ihm sehr viel Spaß macht.
Abschließend bedankten sich alle Redner bei Susanne Lotto, denn nur mit der Unterstützung der Ehefrau kann so viel Energie und Zeit für den Feuerwehrdienst in der Freizeit geleistet werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.