Niederlagen im Abstiegskampf

Neuzugang Leonie Lamp (kam von Blau-Weiß Schenefeld) konnte mit dem RSV in Oststeinbek nicht punkten. Foto: rp
Hamburg: Gymnasium Rissen |

Volleyball: Rissen können jetzt nur noch zwei Siege retten

von Rainer Ponik

Wussten die Rissener Verbandsliga-Volleyballerinnen eigentlich, um was es beim vorletzten Doppelspieltag ging? Oder waren sie einfach zu nervös, um zur gewohnten Form zu finden? Im Duell mit den bis dahin punktgleichen Abstiegskonkurrentinnen vom Oststeinbeker SV waren die Schützlinge von Trainer David Wills jedenfalls chancenlos. Zahlreiche einfache Fehler, vor allem bei der Ballannahme, sorgten dafür, dass der OSV leichtes Spiel hatte und die Partie glatt in drei Sätzen gewinnen konnte.
Im zweiten Spiel gegen Grün-Weiß Eimsbüttel II schien sich das Blatt zu wenden. Nachdem der erste Satz mit 25:19 gewonnen werden konnte, lag der RSV auch im zweiten Durchgang mit 12:6 vorn. Dann aber verloren die Rissenerinnen wieder vollkommen ihre spielerische Linie, wirkten wie gelähmt und entwickelten nur selten den nötigen Druck, um auch eigene Angriffe erfolgreich abzuschließen. So ging auch die zweite Partie, diesmal mit 1:3, verloren.
„Wenn selbst die einfachsten Dinge nicht klappen, kann man auch kein Spiel gewinnen“, zeigte sich David Wills von der Leistung seines Teams enttäuscht. Dabei hatte der Coach zuletzt einen Aufwärtstrend seiner Mannschaft wahrgenommen, die diesmal aber wieder große Schwächen zeigte.
Dass mit Alina Möller, die jetzt in der Schweiz studiert, eine wichtige Spielerin nicht mehr zur Verfügung steht, wollte David Wills nicht als Begründung für die schwache Vorstellung gelten lassen. „Wir verfügen über das spielerische Potenzial, solche Spiele auch ohne Alina gewinnen zu können“, so Wills.
Am letzten Doppelspieltag muss der RSV am Sonnabend, 25. Februar, beide Spiele gewinnen, um den drohenden Abstieg noch vermeiden zu können. Im Spiel gegen das sieglose Schlusslicht VCO Hamburg sollte das Gelingen, doch wenn der RSV die Klasse noch halten will, muss auch Tabellenführer WiWa Hamburg II geschlagen werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.