Zwischen Gartenschau und Flüchtlingsproblematik – vielfältiger Diskussionsabend der SoVD-Ortsgruppe Iserbrook mit Anne Krischok (SPD)

Jürgen Schleizer (1. Vorsitzende der SoVD-Ortsgruppe iserbrook) unde Anne Krischok, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen
Politiker sollten am besten zu allen Themen auskunftsfähig sein: So war es auch beim Besuch der SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok bei der Ortsgruppe Iserbrook des Sozialverbands Deutschlands (SoVD) am 8. November im Restaurant Zorbas. 50 Mitglieder und interessierte Gäste waren gekommen, um zusammen mit der Politikerin aus ihrem Wahlkreis zu diskutieren – und anschließend zusammen zu schmausen.

Anne Krischok freut sich über das hohe politische Interesse: „Ich habe mich über das breitgefächerte Interesse an den unterschiedlichen Politikthemen gefreut. Das zeigt mir, dass Menschen – entgegen den Vorurteilen – sehr wohl an Politik interessiert sind. Es freut mich, dass sich die Menschen nicht nur für das politische Geschehen vor Ihrer Haustür interessieren, sondern auch für hamburg- und bundesweite Themen bewegen. Solche Veranstaltungen machen Spaß.“
Jürgen Schleizer, 1. Vorsitzende des SoVD-Ortsverbandes, ergänzt: „Wir laden immer wieder Politiker von allen demokratischen Parteien ein; denn wir sind parteipolitisch neutral. Im kommenden Jahr werden wir dann zu diesen Terminen auch Politiker zweier Parteien einladen In Planung ist ein Termin mit Frau Krischok und der Fraktionsvorsitzenden in der Hamburgische Bürgerschaft, Dora Heyenn von den LINKEN. Das wird spannend.“

Jürgen Schleizer, hatte Frau Krischok zum Stichwort „Aktuelles aus Rissen, Iserbrook und Blankenese“ eingeladen. Die Fragen der Gäste gingen neben kommunalpolitischen Themen schnell zu solchen, die aktuell in ganz Hamburg diskutiert werden: Warum gibt es bei der Internationalen Gartenschau (IGS) in Wilhelmsburg so ein hohes Defizit? Wie geht Hamburg mit steigenden Flüchtlingszahlen, dem Bau der notwendigen Unterkünfte – auch in Sülldorf - und den Umgang mit politischen Forderungen der sogenannten Lampedusa-Gruppe um?

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) ist nicht nur eine große sozialpolitische Interessenvertretung, sondern auch ein Forum für gesellige Treffen. Jürgen Schleizer wirbt bei Interessierten um deren Besuch: „Zu den Versammlungen unserer Iserbrooker Ortsgruppe laden wir Referenten zu Info- und Beratungsveranstaltungen ein. Wir zeigen Filme und Fotoshows und haben auch ein reichhaltiges Angebot von Tagesfahrten, die von uns sehr preisgünstig angeboten werden.“

Gäste sind bei allen Veranstaltungen herzlich willkommen. Die Ortsgruppe Iserbrook trifft sich in der Regel an jedem 2. Freitag im Monat im Restaurant „Zorbas“ im Heidrehmen 23 um 16 Uhr! Interessierte können sich im Online unter http://www.sozialverband-hh.de/lv_hamburg_verband.... über das Jahresprogramm informieren!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.