Zehn Jahre gewartet, jetzt dürfen sie bauen

Bewohner und Mitarbeiter von Franziskus mit einem Vertreter der Benno und Inge Behrens-Stiftung.

Neue Wohnungen für Menschen mit Behinderung –
Fertigstellung im Herbst 2015

Was lange währt ... Seit zehn Jahren möchte die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Franziskus auf der ihrem Stammhaus gegenüber liegenden Wiese bauen. Vor drei Monaten durften die Handwerker antreten. Das Kellergeschoss ist jetzt fertig.

• Was ist geplant?
Im ersten und zweiten Stock entstehen zehn Appartments mit kleinem Bad und Einbauküche. Menschen mit Behinderungen, die selbstständig leben können, können die rund 35 Quadratmeter großen Wohnungen mieten. Das Erdgeschoss wird Küche, Mensa und Textilwerkstatt. Ein therapeutisches Bad sowie Ausstellungs- und Verkaufsräume kommen in den Keller.

• Was ist besonders?
Die Mieter stehen in engen Kontakt mit Mitarbeitern von Franziskus, mit denen sie sich regelmäßig austauschen. Die selbst gefertigten Produkte werden gleich vor Ort verkauft.

• Wer ist Bauherr?
Der Verein Franziskus ist Eigentümer der Gemeinschaftsflächen. Der Hamburger Benno und Inge Behrens-Stiftung gehören die Wohnungen, die sie vermietet.

• Was kostet der Neubau?
Das Gebäude kostet rund drei Millionen Euro. Davon trägt die Stiftung zwei Drittel, Franziskus ein Drittel.

• Warum wird erst jetzt
gebaut?
Schon im Sommer vergangenen Jahres hofften Bauherren und zukünftige Bewohner auf den ersten Spatenstich. Doch erst jetzt ist die Überarbeitung des Bebauungsplans abgeschlossen. Was früher als Wiese ausgewiesen war, darf nun bebaut werden.

• Wann geht es rein?
Der Einzug ist für Herbst 2015 geplant. Bis dahin hofft Franziskus auf Spender für die Innenausstattung. Tische, Beleuchtung, Gardinen, Töpfe, Pfannen und Co. fehlen noch für die Gemeinschaftsräume.


❱❱ www.franziskus.net
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7
Klaus Hampe aus Altona | 07.12.2014 | 10:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.