Wer holzt hier Bäume ab?

Traurige Überbleibsel der aktuellen Abholzaktion. (Foto: CH)

Gleicher Schauplatz wie 2008: Im schönen Sven-Simon-Park
haben wieder Baumfrevler zugeschlagen

Jahrelang blieb es ruhig, jetzt wurde wieder zugeschlagen. Ein oder mehrere Unbekannte haben im Sven-Simon-Park acht Bäume gefällt. Bei Baumfrevlern ist dieser Ort offensichtlich beliebt.

Was ist passiert?
Ein Mitarbeiter des Bezirksamts Altona entdeckte auf seinem Rundgang am Hang oberhalb des Falkensteiner Ufers die abgeholzten Bäume. Wohl schon vor zwei bis vier Monaten sind dort drei Roteichen, zwei Eichen, zwei Buchen und eine Birke dem Baumzerstörer zum Opfer gefallen.
Wer war das?
Bislang gibt es noch keine Spur. Fest steht, dass vor sechs Jahren an derselben Stelle schon einmal illegal Bäume gefällt wurden. Der Fall kam vor Gericht. Ermittelt wurde gegen den damaligen Investor und und seinen Bauleiter, die im Grotiusweg 53/55 in zwei Villen Luxuswohnungen bauten. Nachweisen konnte man ihnen nichts.
Warum dort?
Weniger Bäume, schönerer Ausblick auf die Elbe. 2008 hatte die Baumfällaktion der Immobilie eine Wertsteigerung von 250.000 Euro eingebracht. Die allerdings wurde damals gleich postwendend auf Antrag der Staatsanwaltschaft als Last in die Grundbücher der bis dato noch nicht verkauften Eigentumswohnungen eingetragen.  
Wie geht es weiter?
Die Wasserschutzpolizei, zuständig für Umweltdelikte, ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei unter S 4 28 65 67 89 entgegen.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19
Horatiu - Thomas Reinhardt aus Harburg | 24.11.2014 | 13:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.