Rissen feiert Advent

Auf dem Adventsmarkt präsentieren Weihnachtsstände Schmuck, Selbstgebasteltes und Leckereien. (Foto: pr)
Von Christopher v. Savigny, Rissen.
Weihnachten rückt näher: Auch in Rissen laufen die Vorbereitungen auf das Fest auf Hochtouren. Den Anfang macht am Sonnabend, 26. November, der Adventsmarkt in der Wedeler Landstraße, der von der Gemeinschaft Rissener Kaufleute organisiert wird. Geboten wird ein buntes Programm mit einem Kunsthandwerkermarkt, Musik- und Theatervorführungen sowie Aktionen für Kinder.
Der Startschuss für den Adventsmarkt fällt um 13 Uhr. Den Besuchern bietet sich eine breite Palette mit schönem Weih-nachtsschmuck, originellen Geschenken und selbst gemachten Handwerksartikeln. Stände mit Glühwein, Punsch, Crêpes, Waffeln und gebrannten Mandeln laden zum Verweilen ein.
Auch die Jüngeren kommen auf ihre Kosten: Für lustige Drehrunden sorgt ein Kinderkarussell, ab 14 Uhr steht außerdem Ponyreiten auf dem Programm. Wer gerne ins Theater geht, dem sei das Kinderstück der Volksspielbühne empfohlen Beschaulich geht’s bei der Hamburger Sparkasse zu: Ab 16 Uhr lesen die Mitarbeiter der örtlichen Filiale Weihnachtsmärchen vor. Schüler der Musikschule Rissen sorgen für musikalische Unterstützung. Mehr Musik gibt’s um 16.30 Uhr, wenn der neu gegründete „Gyri“-Chor des Gymnasiums Rissen vor der Haspa mit Weih-nachtsliedern auftritt.
Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet der Auftritt der Lucia-Königin, die zusammen mit ihren Prinzessinnen gegen 18 Uhr den fünf Meter großen Weihnachtsbaum an der Ecke Gudrunstraße / Wedeler Landstrasse illuminieren soll. Dazu haben sich der Rissener Posaunenchor und der Kirchenchor angesagt. Kinder dürfen gerne noch Schmuck für den Baum basteln. Die Geschäfte in der Wedeler Landstraße haben bis 19 Uhr geöffnet.
Noch ein besonderes Angebot des Geschäfts „Zauberreich“, Gudrunstraße 1: Dort können Kinder am Nachmittag einen leeren Schuh oder Stiefel abgeben. Am Nikolaustag, Dienstag, 6. Dezember, gibt’s das Schuhwerk dann gut gefüllt zurück!
Organisatorin Margret Pleß freut sich auf ein harmonisches Fest: „Besonders schön ist, dass so viele Geschäfte mitmachen – auch die, die nicht zur Gemeinschaft Rissener Kaufleute gehören.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.