Politik macht Schule: Hamburger SPD- Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok unterrichtet an Bugenhagenschule Blankenese

Anne Krischok (SPD). „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, an der Schulaktion teilzunehmen.“

Anne Krischok, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete, unterrichtete am „Tag der freien Schulen: Eine Stunde für die Freien“ die Bugenhagenschule in Blankenese. Eingeladen hatten für diesen Tag hatten die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Hamburg (AGFS).

Nach einer kurzen Vorstellung des Hamburger Wahlsystems hat Frau Krischok ihre politischen Tätigkeiten im Wahlkreis und ihre Arbeit in den Ausschüssen in der Hamburgischen Bürgerschaft (Umwelt und Stadtentwicklung) dargestellt. Danach stand sie Rede und Antwort auf zahlreiche Fragen der 10. Klasse. Die Schülerinnen und Schülern waren an unterschiedlichen politischen Themen interessiert, stellten aber auch Fragen zu der privaten Person Anne Krischok.

Die Politikerin informierte sich darüber hinaus vor Ort in Gesprächen mit Schulleitung und Elternvertretung über die besonderen Profile, pädagogischen Konzepte sowie Chancen und Nöte staatlich anerkannter Ersatzschulen.

„Ich hatte den Eindruck, dass die Schülerinnen und Schüler an Politik und vor allem an den Menschen, die Politik machen, interessiert sind", so das Fazit von Frau Krischok. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit den jungen Menschen zu diskutieren. Die Vielfalt der Fragen hat mich überrascht. Die Lehrer haben meine Unterrichtsstunde aber auch sehr gut vorbereitet“, sagte Frau Krischok weiter.

In der Hansestadt Hamburg besucht jedes zehnte Schulkind eine freie Schule. Den 168.603 Jungen und Mädchen an staatlichen Schulen stehen 20.215 Schülerinnen und Schüler (10,7%) an freien Schulen gegenüber. Mit dem Tag der freien Schulen wollen die in der AGFS zusammengeschlossenen Schulträger – der Katholische Schulverband Hamburg, der Arbeitskreis evangelischer Schulen, die Landesarbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen sowie der Verband Deutscher Privatschulen (VDP) – aufklären, informieren und die Vielfalt der Profilierungen im Bildungssystem sichtbar machen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.