Neue Tonnen für die alten Kleider

Die Stadtreinigung verteilt 120 weitere Altkleidercontainer in den Bezirken Altona, Mitte und Wandsbek. (Foto: privat)

Stadtreinigung stellt zusätzlich 120 Container auf

Wer bislang zu bequem war, den nächstgelegenen Altklei-dercontainer zu suchen, hat bald keine Ausrede mehr. Die Stadtreinigung Hamburg stellt zusätzlich 120 neue Behältnisse auf. Kosten für einen: knapp 1.000 Euro. 50 davon stehen bereits in den Bezirken Altona, Mitte und Wandsbek. Der Rest folgt in Kürze.

Noch immer wirft jeder Hamburger pro Jahr im Schnitt gut elf Kilo Textilien und Schuhe weg. In den Restmülltonnen landen Klamotten und Fußtreter, die sich wiederverwerten ließen und damit noch etlichen Bedürftigen gute Dienste erweisen könnten.

Bitte alle Textilien gut
verpackt in die Container

Die alten Sachen müssen in Säcke verpackt in die Container eingeworfen werden. Stark verschmutzte Utensilien sowie Stuhl- und Liegeauflagen sind nicht erlaubt. Gut erhaltene Kleidungsstücke und Schuhe gehen direkt in die Wiederverwendung. Zerrissene Shirts und Co. sowie Stoffreste werden zu Putz- und Dämmmaterial verarbeitet.
Die Altkleidercontainer stehen an den gleichen Standorten wie die Tonnen für Elektrokleingeräte. Eine Übersicht gibt es über die Containersuchfunktion auf
❱❱ www.stadtreinigung-hamburg.de


Aktuelle Standorte
In Altona stehen derzeit an folgenden Standorten Altkleidercontainer: 
Chemnitzstraße/Ecke
Warnholtzstraße;
Alsenplatz bei Haus Nr. 1
(Parkplatz); 
Holstenstraße 156;
Arnoldstraße bei Haus Nr. 42;
Notkestraße 5;
Cranachstraße/Ecke
Böcklinstraße;
Kalckreuthweg 90
(Einkaufsmarkt);
Grandkuhlenweg bei
Haus Nr. 11 (Einkaufsmarkt);
Jevenstedter Straße 177;
Jürgensallee bei Haus Nr. 57
(Derby Park);
Schenefelder Landstraße
bei Haus Nr. 76;
Sülldorfer Kirchenweg/Ecke
Sülldorfer Landstraße
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.