Kontaktbörse für Hund und Mensch

Einmal im Monat kommen die „Elbe-Mini-Dogs“ wie hier am Wittenberger Elbstrand zusammen. Die Treffen finden an wechselnden Orten im Hamburger Westen statt. (Foto: Privat)

Vorgestellt: der Hundetreff „Elbe-Mini-Dogs“ in den Elbvororten

Vorgestellt: der Hundetreff „Elbe-Mini-Dogs“. Hier beschnuppern sich kleine Vierbeiner. Ihre Zweibeiner nutzen den Hundetreff, um sympathische und tierliebe Artgenossen kennenzulernen.

• Wer oder was sind die „Elbe-Mini-Dogs“?
Hinter dem Namen steckt kein Verein und erst recht keine kommerzielle Angelegenheit. „Elbe-Mini-Dogs“ – das ist eine Gruppe von Menschen, die einmal im Monat zusammen mit ihren kleinen Hunden spazieren gehen.

• Seit wann gibt es die Treffen?
In den Elbvororten fand das erste gemeinsame Gassigehen am dritten Advent 2014 statt. In Norderstedt starteten die „Nordi-Mini-Dogs“ bereits im April vergangenen Jahres.

• Wer hatte die Idee?
Marion Schlüter aus Rissen und Bianca Gerth aus Norderstedt. Die Freundinnen haben sich – wie sollte es anders sein – über ihre Hunde kennengelernt. Wie viele Alleinstehende, beruflich Eingespannte oder Neuhinzugezogene freuen sich auch die beiden Managerinnen über jeden neuen privaten Kontakt. So entstand die Idee: Über vier Pfoten lernen sich Zweifüßler unkompliziert kennen.

• Geht das Konzept auf?
Egal, ob jung oder alt, zurück-haltend oder gesellig - hier findet jeder Anschluss. Es entstehen Freundschaften. Man hilft sich gegenseitig. Oder genießt einfach nur kurzweilige Nachmittage in der Natur.

• Wo und wann findet der nächste Spaziergang statt?
Am Sonntag, 15. März, von 13.30 bis circa 15 Uhr. Treffpunkt ist dann der Parkplatz am Freibad Marienhöhe in Sülldorf, Luzerneweg 1-3.
Spontan vorbeikommen oder anmelden per E-Mail:
mini-dogs-nord@web.de

Weitere Infos und Termine:
❱❱ www.mini-dogs-nord.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.