FREIE WÄHLER - mit originellster Wahlwerbung der Stadt?

FREIE-WÄHLER-Landeschef und Spitzenkandidat W. A. Wiegand präsentiert am Hafen die Plakate zur Bundestagswahl
FREIE WÄHLER Hamburg:
Mit „schlagzeilenträchtiger“ Plakatlinie in den Bundestagswahlkampf - „Eigene Akzente im Großstadtdschungel setzen“


Hamburg – Für die heiße Phase ihres ersten Bundestags-Wahlantritts hat sich die Hamburger Landesvereinigung der unabhängigen Bürgerpartei FREIE WÄHLER einen originellen Plakatauftritt ausgedacht: eine volksnahe Zeitungs-Parodie in typografischer Umsetzung (siehe auch http://j.mp/13RUHCl).

"BALD" informiert die Wähler


Das Hauptplakat der insgesamt vier Motive - aufgemacht wie die Frontseite einer großen Boulevardzeitung namens "BALD" - enthält in riesigen Lettern weithin sichtbar die selbstbewusste Schlagzeile

„Wahl-Hammer: FREIE WÄHLER im Bundestag!“
In der Unterzeile heißt es: „Damit’s so kommt: FREIE WÄHLER wählen!“

Weitere Motive der FREIEN WÄHLER Hamburg beziehen sich auf das, was passieren würde, sollten FREIE WÄHLER die deutsche Politik prägen können. Euro-Politik: „Griechen zahlen Schulden selbst!“ Netzpolitik: „Grundversorgung gesichert: WLAN gratis für alle!“ Bildungspolitik: „Endlich: Ein Land, ein Schulsystem!“ (Wahlprogramm-Download: www.FreieWaehler.eu)

"Damit setzen wir uns als neue Partei bewusst von dem Köpfe-Einerlei der Mitbewerber ab", erklärt Landesvorsitzender Wolf Achim Wiegand (59, Foto), der als Hamburger Spitzenkandidat und Direktbewerber im Bezirk Altona antritt.

Plakate extra für Hamburg geschaffen


"Die exklusiv für Hamburg geschaffene Plakatlinie folgt der Erkenntnis, dass im Großstadt-Plakat-Dschungel nur jemand auffällt, der die anderen Parteien nicht imitiert, sondern eigene Akzente setzt. So, wie unsere einzigartige Politik: Beachtung des Bürgerwillens, seriöse Alternativen zur milliardenschweren Euro-Rettungspolitk und Bildungspolitik im Interesse von Schülern, Eltern und Lehrern."

Nach und nach sollen alle Bezirke Hamburgs plakatiert werden. Denn FREIE WÄHLER, die laut neustem ZDF-Politbarometer ein Potenzial von 22 Prozent haben (mehr als FDP, Piraten und AfD!), sind in der Freien und Hansestadt auf jedem Stimmzettel via Direktkandidat bzw. Landesliste wählbar.

Hintergrund:


FREIE WÄHLER ist eine bundesweite Partei aus der Mitte der Gesellschaft, die politisch unabhängig ist. Die bis ins Jahr 1948 zurückreichenden Wurzeln liegen in der Kommunalpolitik bei Wählervereinigungen. Hauptforderungen: mehr Bürgereinfluss, Neuordnung der Euro-Währungspolitik und nachhaltiges Haushalten mit Steuergeldern.

FREIE WÄHLER sind seit 2008 mit 10,2 Prozent drittstärkste Kraft im Landtag von Bayern.

Web-Präsenzen: http://www.FreieWaehler-HH.de (Hamburg), http://www.FreieWaehler.eu (Bundessite)
Facebook: http://www.facebook.com/FREIEWAEHLERHamburg, http://www.facebook.com/FreieWaehlerBund
Twitter: https://twitter.com/FWhamburg, https://twitter.com/FW_Bund

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.