Elbschule ist Kulturschule

Spielerisch tasten sich die Schüler der Elbschule an das Thema Internet und die Gefahren im weltweite Netz heran.­ (Foto: pr)

Hörgeschädigte Schüler ganz laut: Eigener Song –
Kurzfilm – Kindernachrichten in Gebärdensprache

Wenn andere hören, lesen sie es von Lippen, Mimik und Gestik ab. Im Umgang mit den hörgeschädigten Schülern der Elbschule, Holmbrook 20, ist erhöhte gegenseitige Aufmerksamkeit gefragt. Eine Eigenschaft, die überall gut täte. Das Bildungszentrum Hören und Kommunikation ist aber nicht nur Frühförderung, Vor-, Grund- und Stadtteilschule. Es ist auch eine von sechs Kulturschulen in Hamburg.

• Was heißt Kulturschule?
Unterstützt von einer Stiftung und städtischen Behörden setzen Lehrer und Schüler gemeinsam mit externen Partnern Projekte um. Auf dem Stundenplan steht dann „Kreativunterricht“. Dieses besondere Programm wird bis 2018 gefördert.

• Welche Projekte gibt es?
Zum Beispiel besucht das Klingende Museum samt seiner Musikinstrumente die Klassen. Ausprobieren, musizieren und austauschen mit Musikern ist angesagt.
Das Deutsche Schauspielhaus und Junge Schauspielhaus kooperieren ebenfalls mit der Elbschule. Die Schüler besuchen Aufführungen in Gebärdensprache und blicken hinter die Kulissen eines Theaters.
Die Videopremiere war schon, das Lied bleibt: Sechs- und Siebtklässler haben den Song „Sag es laut“ getextet und produziert. Darin teilen sie in ihren Kommunikationsformen mit, was sie bewegt.

• Was läuft regelmäßig?
Seit über zwei Jahren übersetzen Fünft- und Sechstklässler wöchentlich die Kindernachrichten auf NDR Info in Gebärdensprache. Das Projekt „Kindernachrichten in Gebärdensprache“ ist deutschlandweit einzigartig und erhielt bereits Auszeichnungen.

• Woran arbeiten Schüler, Lehrer, Medienpädagogen aktuell?
Sich mit Chancen und Risiken im Internet auseinandersetzen – das lernen die Elbschüler gerade in Workshops. Höhepunkt ist ein eigener Kurzfilm, der am 7. Juli der Öffentlichkeit präsentiert wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.