Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok besucht das Sozialkaufhaus Cappello im Osdorfer Born

Anne Krischok, Abgeordnete der SPD-Bürgerschaftsfraktion, hat die sitzungsfreie Zeit der Hamburgischen Bürgerschaft für einen Besuch des Sozialkaufhauses im neuen Bürgerhaus an der Bornheide genutzt.

„Ich bin überrascht von der Aktivität und Vielfalt, die hier herrscht“, so Frau Krischok, nachdem sie die Räumlichkeiten besichtigt hatte, denn das Sozialkaufhaus hat ein breites Angebot. Neben Damen- und Herrenbekleidung, Wäsche, Kinderbekleidung auch Spielzeug, Hausrat, Bücher, Werkzeug werden hier auch intakte Kleinmöbel angeboten.

Für den Betreiber Cappello e.V. ist das Sozialkaufhaus mehr als nur ein kleines Kaufhaus. Das bestätigt Anne Krischok: „Bei Capello treffen sich Menschen aller Kulturen, Altersgruppen und Mentalitäten. Capello hat aber auch eine wichtige arbeitsmarktpolitische Aufgabe; denn hier können sich Menschen qualifizieren. Freiwillige, Langzeitarbeitslose, Jugendliche, Praktikanten und FrührentnerInnen finden hier eine sinnstiftende Beschäftigung“, so die SPD-Politikerin aus dem Hamburger Westen. „Und“, so die Politikerin weiter „das Cappello steht auch für Nachhaltigkeit, was mich als Umweltpolitikerin natürlich besonders freut.“

Wer jetzt neugierig geworden ist und das Sozialkaufhaus (Bornheide 76 b, 22549 Hamburg) auch einmal besuchen möchte, kann das zu folgenden Öffnungszeiten machen:
Montag:14-18 Uhr
Dienstag, Mittwoch: 10 bis 15 Uhr,
Donnerstag 10-18 Uhr
und Freitag von 9 bis 15 Uhr

Das Sozialkaufhaus Cappello nimmt zu diesen Zeiten auch Sach- und Geldspenden entgegen genommen.
Dringend gesucht werden nach wie vor noch Freiwillige, die im Verkauf aushelfen können.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.