Am 15. Januar: Mit dem Bürgerverein ins Rissen-Jahr 2017 frühstücken

Hamburg: Bürgerhaus Alte Steinschule | Gemeinsam frühstückt es sich netter und interessanter: Zum ersten Sonntagsschnack 2017 lädt der Bürgerverein Rissen am 15. Januar von 10 bis 13 Uhr ins Bürgerhaus Alte Steinschule. Wie immer bei diesem fröhlichen und unkomplizierten Frühstückstreff gibt es frisch gebrühten Kaffee und Tee, soviel jeder mag. Die Brötchen mitsamt allem, was man zum Frühstück gern isst, bringt jeder selbst mit. Zum Sonntagsschnack herzlich eingeladen sind (nicht nur) alle Rissenerinnen und Rissener – der Eintritt ist frei.

Zum Jahresbeginn kann der Bürgerverein diesmal schon über seine neuen Vorhaben berichten: Der Veranstaltungsplan für 2017 steht im Wesentlichen fest, wobei aber noch viel Luft für aktuelle Themen und neue Entwicklungen im Stadtteil beim monatlichen „Dorfgespräch“ gelassen ist. Fest geplant sind bereits ein Dorfgespräch zum Thema „Wissen über Rissen“ mit dem Stadtteilhistoriker Hubert Wudtke, ein Kunsthandwerkermarkt im Frühjahr, ein Herbstfest mit Flohmarkt, mehrere Lese-Veranstaltungen, eine Radtour und Exkursionen. Beim Sonntagsschnack stellen die BVR-Vorstandsmitglieder den Plan vor und sammeln weitere Ideen und Anregungen aus dem Kreis der Mitfrühstücker. Langjährige Bürgervereinsmitglieder sind beim Rissener Sonntagsschnack ebenso willkommen wie die vielen erst kürzlich nach Rissen Zugezogenen, die Kontakte knüpfen und neue Nachbarn kennenlernen möchten.

Beim gemeinsamen Frühstück – an jedem dritten Sonntag im Monat – kann man sich in lockerer Runde beschnuppern, miteinander klönen, Ideen und Meinungen austauschen. Neben dem aktuellen Veranstaltungsprogramm informiert der Bürgerverein auch über die verschiedenen Gruppen, in denen sich die Aktiven treffen. Für neue Mitglieder und aktiv Mitwirkende sind diese Gruppen des Bürgervereins – wie z.B. die Blumengruppe und das „Bökerschapp“ immer offen. (bvr)

Mehr Infos: http://www.bv-rissen.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.