Sieg für die SPD, Anne Krischok als Bürgerschaftsabgeordnete wieder gewählt

Anne Krischok, die zum dritten Mal direkt gewählte SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen

Anne Krischok (SPD): Ich danke meinen Wählerinnen und Wählern für Ihr Vertrauen und freue mich insbesondere auf weitere fünf Jahre Politikgestaltung für den Hamburger Westen.



Die SPD wurde in Hamburg bei der Bürgerschaftswahl wieder deutlich stärkste Partei und verfehlte nur knapp die absolute Mehrheit: Dieses Ergebnis spiegelt sich auch im Hamburger Westen wieder. Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok hat im Wahlkreis 4 mit den Stadtteilen Blankenese, Groß Flottbek, Iserbrook, Lurup, Nienstedten, Osdorf, Rissen und Sülldorf nach 2011 bereits ihre zweite Wiederwahl gewonnen und somit wieder ein Direktmandat erhalten. Nachdem sie 2008 erstmals ins Hamburger Parlament einzog und 2011 von der Opposition in die Regierungsfraktion wechselte, erreichte sie im Wahlkreis 4 über 22.000 Stimmen. Neben Frau Krischok wird Hamburgs Westen in der Hamburgischen Bürgerschaft durch Frank Schmitt (SPD), Karin Prien (CDU), Katja Suding (FDP) und Phyliss Demirel (GRÜNE) vertreten.

„Ich bedanke mich bei Allen, die mich in den letzten Wochen und Monaten tatkräftig unterstützt haben – und freue mich, dass mir die Wählerinnen und Wähler erneut Ihr Vertrauen ausgesprochen haben“, freut sich Anne Krischok. „Die Wiederwahl bedeutet mir viel, und ich will mich auch in den kommenden fünf Jahren für die Anliegen der Menschen in meinem Wahlkreis einsetzen: Als Umweltpolitikerin ist mir der Ersatz des Steinkohlekraftwerks Wedel und die damit verbundene Sicherung der Fernwärmeversorgung für den Hamburger Westen wichtig. Neben dem Neubau der DLRG-Rettungsstation am Elbstrand Wittenbergen, der Verkehrsentwicklung im Hamburger Westen und vielen weiteren Themen bleibt auch in den kommenden Jahren viel zu tun.“

Wie geht es weiter? Die Hamburgische Bürgerschaft konstituiert sich am 2. März. Bisher war Anne Krischok in der Hamburgischen Bürgerschaft Vorsitzende des Umweltausschusses, Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss, stlv. Fraktionssprecherin im Eingabenausschuss sowie stlv. Mitglied in der Härtefallkommission und der Kommission für Stadtentwicklung. Über den Zuschnitt und die Besetzung der Ausschüsse in der neu gewählten Bürgerschaft wird in den nächsten Wochen entschieden.

Das Abgeordnetenbüro von Anne Krischok finden Sie auch weiterhin in der Dockenhudener Straße 19 in Blankenese. Telefonisch erreichen Sie das Büro unter 040 83 01 84 00 und per E-Mail unter abgeordnetenbuero@anne-krischok.de. Anne Krischok können Sie ansonsten auch über Facebook und Twitter sowie Abgeordnetenwatch oder Youtube erreichen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.