Neuer Bücherbus kommt sonnabends zum Elbe-Einkaufszentrum

Der Hamburger Bücherbus (Foto: Lizenzfreies Bild von Wikimedia)
Die Stiftung Hamburger Bücherhallen haben auf Initiative der SPD-Bürgerschaftsfraktion zwei neue Bücherbusse mit 800.000 Euro aus Sanierungsmitteln anschaffen können. Diese sind nun unterwegs– auch weiterhin am Sonnabend von 10-13 Uhr beim Elbe-Einkaufszentrum in der Julius-Brecht-Straße.

Anne Krischok, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen: „Diese neuen Bücherbusse haben jeweils rund 4.500 Medien an Bord. Die beiden Busse sind zwar schwerpunktmäßig in dünn besiedelten Gegenden in Harburg und Bergedorf unterwegs; ein Bus ist aber immer am Sonnabend in Osdorf vor Ort. Dank eines Rollstuhlliftes sind die neuen Bücherbusse erstmals auch barrierefrei. Modulregale, Drehständer und Monitore ermöglichen eine übersichtliche Präsentation der Medienangebote. Zudem befindet sich in den Bussen auch ein bei Kindern beliebtes PC-gestütztes Bilderbuchkino.“

Wer technische Fakten liebt: Die neuen Busse der Marke Volvo haben ein Leergewicht von immerhin 14,2 Tonnen, die Spezialaufbauten und die Ausstattung erfolgten in Finnland bei einem Marktführer für Bücherbusse. Eine Plexiglasscheibe in der hintersten Serviceklappe ermöglicht einen Blick auf den Motorblock.

Letztlich zeigen diese Busse eines: Hamburg bleibt eine Literaturstadt mit den Bücherhallen und den Bücherbussen. „Mehr davon wünschen wir uns alle“, weiß Anne Krischok. „Dennoch war es richtig, ins bestehende Angebot zu investieren, damit dies weiter vor Ort gut angenommen werden kann.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.