Neue Wegweiser am hohen Elbufer - Anne Krischok und Frank Schmitt (SPD) weihen Schautafeln ein

Von links nach rechts: Jürgen Weber (Vorsitzender des Blankeneser Bürgervereins), Anne Krischok (MdHB, SPD), Jan Michael Runge (Vorsitzender des Vereins „Grüne Metropole Hamburg e.V.“ sowie Frank Schmitt (MdHB, SPD).
Am Elbufer zwischen Rissen und Landungsbrücken weisen neuerdings Schautafeln auf die kulturhistorischen Besonderheiten dieser einmaligen Landschaft hin. Zudem leiten Wegweiser durch das teilweise verwirrende Wegenetz. Beides haben Anne Krischok und Frank Schmitt, die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten für den Hamburger Westen, unterstützt. Sie haben dafür 13.650 Euro aus Troncmitteln eingeworben, damit der Verein „Hamburg – Grüne Metropole am Wasser“ die Beschilderung auf die Beine stellen kann.

Frank Schmitt sagte bei seiner Eröffnungsrede: „Eigentlich erstaunlich: Die einzigartige Schönheit dieses hohen Elbufers haben die Hamburger erst im 18. Jahrhundert entdeckt. Damals sind die vielen Parks und Gärten, die Treppen und Aussichtspunkte entstanden, durch die diese grandiose Naturlandschaft zu einer eleganten Kulturlandschaft überformt worden ist. Dank der Arbeit des Vereins "Hamburg – Grüne Metropole am Wasser" kann man nun das hohe Elbufer mit den Füßen erwandern und mit dem Geist erfassen.“

Anne Krischok, Vorsitzende des Umweltausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft, führte bei Ihrer Eröffnungsrede aus: „Ich hoffe, dass viele Hamburgerinnen und Hamburger mit diesem Wegeleitsystem das Hohe Elbufer – und damit eine Perle im Hamburger Westen – für sich wieder entdecken. Wir bewahren die kulturhistorisch bedeutsamen Parks entlang der Elbchaussee und bringen grüne Regionalkultur wieder in Erinnerung! Mir ist wichtig: Hamburg besteht nicht nur aus der Innenstadt oder der Hafencity, sondern aus der Vielfalt seiner Orte!“

Die Troncmittel stammen aus dem Tronc, der Trinkgeldkasse in den Spielhallen. Vier Prozent der Steuereinnahmen aus dem Tronc werden in Hamburg zur Förderung gemeinnütziger Zwecke auf Vorschlag der Regierungsfraktion vergeben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.