FREIE WÄHLER: "Sieg der Rebellen in der Handelskammer ist positiv"

Wolf Achim Wiegand ist Hamburger Landesvorsitzender und Europakandidat der Partei FREIE WÄHLER
Hamburg: Handelskammer Hamburg |

Hamburg 22. Februar 2014 - "Die Partei FREIE WÄHLER begrüßt, dass bei den Wahlen zur Handelskammer Hamburg viele frische Gesichter in die Traditionsinstitution eingezogen sind."

Das erklärt der Landesvorsitzende und Europakandidat Wolf Achim Wiegand (60) in einer persönlichen Stellungnahme.

FREIE WÄHLER / Statement:



Das herausragende Ergebnis der Wahlen zur Handelskammer Hamburg ist der große Erfolg der sogenannten Rebellen aus der Reforminitiative "Die Kammer sind Wir". Dass zwölf ihrer 15 Kandidaten durchgekommen sind, zeigt das Bedürfnis vieler Kammermitglieder, der traditionsreichen Institution kräftigen Frischwind einzuhauchen. Mit 20% der insgesamt 56 Mandate ist dafür eine gute Grundlage geschaffen worden.

Ein Schönheitsfehler ist die erschreckend geringe Wahlbeteiligung von nur zehn Prozent (2011: 13%). Doch gerade das Desinteresse der anderen 90% zeigt, dass die 350 Jahre alte Handelskammer etwas tun muss, wenn sie in Zukunft demokratischen Legitimationsansprüchen genügen möchte.

Immer öfter beschweren sich immer mehr Unternehmen etwa über die Beitragshöhe. Hier gilt es das Preis-/Leistungsverhältnis zu verbessern, denn gerade die vielen kleinen Mitglieder der Handelskammer haben sowieso schon immense Lasten zu tragen – warum also keine individuelle, faire und transparente Beitragsberechnung?

Die Partei FREIE WÄHLER hatte sich schon im Vorfeld für eine Einbeziehung der sogenannten Rebellen unabhängig vom Wahlausgang eingesetzt. Die darin zusammengeschlossenen Geschäftsführer und Inhaber kleinerer und mittlerer Unternehmen artikulieren in dem Bündnis "Die Kammer sind WIR" ein weit verbreitetes Gefühl unter den 170.000 Mitgliedern. Ihre Ziele, wie mehr Transparenz bei Entscheidungen der Kammer, passen in die politische Landschaft.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.