Bürgergespräch von Anne Krischok (SPD) in der Teestube Lühmann in Blankenese

Anne Krischok, seit 2008 die direkt gewählte Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen mit den Stadtteilen Blankenese, Iserbrook, Lurup, Nienstedten, Osdorf, Rissen und Sülldorf. Nach den Bürgerschaftswahlen kommt auch Groß Flottbek in den Wahlkreis 4.

Anne Krischok (SPD): „Das Thema Elbfähren ist für mich nicht abgeschlossen. Hier bleibe ich am Ball.“



Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok hat für ihre Blankeneser Bürgersprechstunde in die Teestube Lühmann eingeladen. Nachdem Anne Krischok über ihre Arbeit als Vorsitzende des Umweltausschusses und Mitglied des Stadtentwicklungsausschusses berichtete, kamen schnell aktuelle Themen aus Blankenese zur Sprache. Die Gäste sorgten sich um die Grünanlagen insbesondere mit Blick auf das Wohnungsbauprogramm des Senates. Hier konnte Anne Krischok die Gemüter beruhigen. Es steht fest, dass gerade bei Neubauten sehr behutsam vorgehen und nach Möglichkeit milieugerecht gebaut werden soll. Freiflächen sollen möglichst nicht in Anspruch genommen werden.

Auch bei der Thematik Elbfähre sagte Anne Krischok zu, dass sie hier nach wie vor aktiv dabei bleibt. Allerdings sei man hier noch am Anfang und arbeite erst einmal grundsätzlich mit verschiedenen Institutionen, darunter unter anderem dem Bürgerverein Blankenese, zusammen, um nach Möglichkeit eine für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Anne Krischok betonte auch die Bedeutung des Mittelstandes für die Wirtschaftskraft in Hamburg und für lebendige Quartiere. Hier machte sie aber auch die Grenzen der Politik deutlich. "Politik", so Anne Krischok, "kann und muss die Rahmenbedingungen schaffen und für Verbesserungen sorgen. Wenn es aber um darum geht, Unternehmensabwanderungen zu verhindern oder bestimmte Einzelhandelsgeschäfte anzusiedeln, dann stößt die Politik schnell an ihre Grenzen."

Zum Hintergrund

Anne Krischok ist seit 2008 direkt gewählte Bürgerschaftsabgeordnete im Hamburger Westen – Wahlkreis 4 – und tritt bei der Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 erneut an. Sie kandidiert auf der SPD Wahlkreisliste auf Platz 3.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.