Aus Liverpool auf den Kiez

„Backbeat – die Beatles in Hamburg“ rockt die Besucher des Altonaer Theaters mit Coverversionen von Hits der legendären Band. Foto: G2 Baraniak
Hamburg Altona: Altonaer Theater |

„Backbeat – die Beatles in Hamburg“ schildert im Altonaer Theater die Anfänge der weltberühmten Band: Freikarten

Heinrich Sierke, Altona

Reeperbahn 1960. Inmitten einer Atmosphäre von Sex, Gewalt und Alkoholexzessen treten fünf junge Musiker aus Liverpool im Indra Musikclub auf: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Pete Best und Stuart Sutcliffe. Sie nennen sich Beatles, sind völlig unbekannt, unterbezahlt und leben in einfachsten Verhältnissen. Das Stück „Backbeat – die Beatles in Hamburg“ erzählt von den Anfängen der Band, die zur Legende wurde. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für die Vorstellung am Donnerstag, 11. August, um 20 Uhr im Altonaer Theater.
Mit ihrer Musik und wilden Bühnenshows begeistern die 17- bis 20-jährigen Briten ab August 1960 immer mehr Besucher. Schnell entdecken Musikproduzenten die Ausnahmetalente. Es kommt zu einer Schallplatten-Aufnahme mit einer Band, deren Schlagzeuger und Sänger die damaligen Beatles besonders beeindruckt: Ringo Starr.

Fotografin Astrid Kirchherr
ermutigte zu Pilzkopf-Frisur


Regisseur Franz-Joseph Dieken schildert in „Backbeat“ – nach dem gleichnamigen britisch-deutschen Film – viele Aspekte der Anfangszeit der Beatles in der Hansestadt. Im Fokus steht das Dreiecksverhältnis zwischen Astrid Kirchherr (Uta Krüger) sowie John Lennon (Johannes Merz) und Stuart Sutcliffe (David Nádvornik): Die beiden Freunde hatten sich in die Fotografin verliebt. Eine Liasion, die tragisch enden sollte. Die Hamburgerin war anderseits die erste, die professionelle Fotos der Gruppe machte – und sie zu ihrer später weltberühmten Pilzkopf-Frisur ermutigte.
Das Stück nimmt die
Zuschauer auch mit auf eine musikalische Zeitreise, und so können sich Besucher auf die frühen Erfolge der späteren „Fab Four“ freuen, darunter „Love Me Do“ oder „I Saw Her Standing There“.
Wer sich an die Zeit erinnern will, als die Beatles noch zu fünft auftraten, sendet bis Montag, 18. Juli, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Backbeat“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Backbeat“, an post@wochen blatt-redaktion.de.
Der Rechtsweg ist .

„Backbeat“

am Altonaer Theater,
Museumstraße 17, am Freitag und Sonnabend, 5. und 6.
August, um 20 Uhr. Zudem vom 11. August bis zum 4. September donnerstags bis sonnabends um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Karten für 22 bis 49 Euro – Ermäßigungen möglich – unter
S 39 90 58 70 oder
❱❱ www.altonaer-theater.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.