Heiße Rhythmen und Bauchtanz

NDR2-Moderator Holger Ponik sorgte bei der Ehrung für gut gelaunte Gäste. Foto: rp
Hamburg: Altonaer Rathaus, Kollegiensaal |

Ehrung mit buntem Rahmenprogramm

Rainer Ponik, Hamburg-West
Nach zweijähriger Abstinenz ließ es sich NDR2-Radiomann Holger Ponik nicht nehmen, die zweistündige Veranstaltung zu moderieren. Dass er dafür extra seinen Urlaub unterbrach, erwähnte er dem Publikum gegenüber mit keinem Wort. „Die Vereine im Hamburger Westen leisten eine hervorragende Arbeit. Auch mir haben sie ermöglicht, verschiedene Sportarten auszuprobieren“, begründete Holger Ponik sein Erscheinen.
Im Rahmenprogramm sorgten die Nachwuchsturnerinnen des Rissener SV und die Bauchtanzgruppe vom Altonaer Turnverband zwischen den Ehrungen für Abwechslung. Für die musikalische Unterhaltung war das beliebte Trio „Saints in Action“ verantwortlich.
Günter Ploß, Präsident des Hamburger Sport-Bundes, lobte vor allem das großartige Engagement vieler ehrenamtlicher Trainer und Betreuer, die für die Vereine viel von ihrer Freizeit opfern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.