Fünf Mal Gold und drei Mal Silber!

Stolz stellten sich die erfolgreichen Boxsportler des SV Polizei nach dem Ende der Meisterschaften den Fotografen. Foto: Raiko Morales
Hamburg: SV Polizei Hamburg von 1920 e. V. |

Hamburger Box-Meisterschaften: SV Polizei erfolgreichster Club der Titelkämpfe

Rainer Ponik, Hamburg-West

Sie haben sich konzentriert auf die Titelkämpfe vorbereitet und jetzt die „Ernte“ für all die Mühen eingefahren: Die Boxsportler des SV Polizei, die bei den Hamburger Meisterschaften in der Boxsporthalle am Braamkamp gleich fünf Meister- und drei Vizemeistermeisterschaften erringen konnten.

„Berat hat klug geboxt und
war nicht zu stoppen“

Schon im Halbfinale des Weltergewichts gegen den Eilbeker Rami Hasanein zeigte Berat Tolga Aciksari seine Qualitäten. Nach ausgeglichenem Auftakt landete er ein paar harte Kopftreffer und arbeitete sich den Vorsprung zum Sieg heraus. Im Finale ließ der Polizeiboxer auch Raimund Klose keine Chance. „Berat hat klug geboxt und war nicht zu stoppen“, lobte Trainerlegende Kalle Schönberg seinen Schützling.
Auch der Titel im Halbweltergewicht ging an den SV Polizei. Edison Zani wies ebenfalls einen Eilbecker in die Schranken. Der Altonaer Neuzugang ist ein Rechtsausleger, von dessen sportlicher Entwicklung man bestimmt auch in Zukunft noch einiges hören wird. Gegen Ammadullah Noori kam Aciksari zu einem klaren Punktsieg.
Ein ehemaliger Deutscher Vizemeister der Junioren machte ebenfalls auf sich aufmerksam. Suleyman Asefi überzeugte gegen den klar unterlegenen Nenad Stancic (Eilbek) durch seine starke linke Führhand und seine Beweglichkeit. Dies sicherte ihm den Titel im Leichtgewicht.
Die Meisterschaft im Bantamgewicht ging an Ahmet Al Jabar, der den auch mit Konditionsproblemen kämpfenden Gegner nach Belieben beherrschte. Bei den superschweren Jungs (Klasse ab 91 Kilogramm) blieben zwei Polizei-Boxer unter sich. Altmeister Alexander „Bomber“ Cerketa mühte sich nach Kräften, doch am Ende siegt Kevin Kadiru.

Früherer Deutscher Junioren-Vizemeister sorgt für Furore

Im Schwergewicht musste sich SVP-Faustkämpfer Ahmad Parwani geschlagen geben. Sein Kontrahent Zlatko Strauch war zielstrebiger und nahm den Meisterpokal mit nach Hause. Dritter Vizemeister in den Reihen des SV Polizei wurde David Okrafka. Er lieferte sich mit Sebastiano Lo Zito einen sehenswerten Kampf, konnte ihn am Ende aber nicht gewinnen. „David hat beherzt gefightet und nicht enttäuscht“, war Chefcoach Anatoli Hoppe mit dem Abschneiden seiner Boxsportler bei den diesjährigen Meisterschaften recht zufrieden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.