Wie kann politische Partizipation von Migrant_innen vor Ort gelingen?

Wann? 02.04.2013 19:00 Uhr

Wo? Werkstatt 3, Nernstweg, Ottensen, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Werkstatt 3 | Diskussion:

Mit Emilija Mitrovic (Sozialwissenschaftlerin, Autorin der Studie „Partizipation vor Ort“), Kazim Abaci (Geschäftsführer „Unternehmer ohne Grenzen“, SPD Bürgerschaftsabgeordneter), Aysel Özkan (Die Linke Bezirksfraktion Altona, angefragt)

Ohne politische Partizipation ist Demokratie nicht machbar. Die Studie „Partizipation vor Ort“, die im Auftrag der Hamburger Stadtentwicklungsbehörde entstanden ist, hat ergeben, dass insbesondere die Beteiligung von Migrant_innen auf verschiedenen institutionellen und informellen Ebenen noch völlig unzureichend ist. Es werden wesentliche Ergebnisse der Studie vorgestellt und mögliche Lösungen diskutiert.

Eintritt: 2,-

In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Förderung: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.