Uraltes Salz in der Suppe

Wo es überall Minerale in unserem Alltag gibt, erfahren Kinder in den Ferienkursen von „Hauptsache Geo“.
Hamburg: Motte |

Ferienkurse: Die Welt der Minerale entdecken

Von Sabine Langner. Sie sind das Salz in der Suppe und der Baustoff für Handys:. Minerale gibt es überall auf der Erde. Wo man sie findet und was man alles damit anfangen kann, möchte Nicole Arndt-Stadt von „Hauptsache Geo“ zusammen mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren in den Frühjahrsferien erforschen. „Die Kinder lernen, dass das Salz in der Suppe manchmal schon 250 Millionen Jahre alt ist, was das Mineral Kalzit mit Gehäusen von Muscheln und Schnecken zu tun hat und welche Minerale zur Herstellung von Farben benutzt werden“, sagt Arndt-Stadt.
Um die „Welt der Minerale“ geht es jeweils am Freitag, 11. und 18. März, von 14 bis 15.30 Uhr in der Motte, Eulenstraße 43. Der Eintritt kostet 14 Euro, inklusive Material. An den Donnerstagen, 10. und 17. März, geht es in der Motte ebenfalls von 14 bis 15.30 Uhr um das Thema Bernsteinschleifen. Hier kostet der Eintritt 17 Euro, inklusive Material.
Die gleichen Kurse bietet Nicole Arndt-Stadt auch im Café SternChance, Schröderstiftstraße 7, an. Die Minerale stehen jeweils am Mittwoch, 9. und 16. März, von 14 bis 15.30 Uhr auf dem Programm.
Bernsteine werden hier an den Dienstagen, 8. und 15. März, jeweils von 14 bis 15.30 Uhr geschliffen. Die Preise sind mit denen in der Motte identisch.


Welt der Minerale

Mehr Informationen und Anmeldungen per E-Mail an post@hauptsache-geo.de oder unter Tel. 64 85 73 14.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.