The Samaritans - NGO-Parodie made in Kenya

Wann? 27.10.2015 19:30 Uhr

Wo? W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik, Nernstweg 32, 22765 Hamburg DE
Hamburg: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik | TV-Serie, Diskussion
In Englischer Sprache; deutsche Untertitel in Arbeit
Hussein Kurji, (Mockumentary, Kenia, 2013, ca. 30 min, Englische Sprache*) Mit Mauricio Isaza-Camacho (Herausgeber Ojalá – Revista en la Diáspora / Zeitschrift in der Diaspora; MEPa-Nord)

Bisher gibt es zwar nur zwei Folgen der kenianischen Web-Serie „The Samaritans“ – doch die haben es in sich. Der Regisseur Hussein Kurji aus Kenia nimmt in Stromberg-Manier den Büroalltag einer fiktionalen britischen Nichtregierungsorganisation (NGO) aufs Korn. Da der Umgang zwischen kenianischen Mitarbeiter_innen und Expatriates (ausländischen Mitarbeiter_innen) dabei oft nah an der Wahrheit ist, bleibt einem manchmal das Lachen im Halse stecken. In Kenia war der Trailer wochenlang das meistgeklickte YouTube-Video. Wir zeigen euch die Pilotfolge der Serie. Mit Mauricio Isaza Camacho sprechen wir im Anschluss darüber, welche Parallelen sich von der Serie auf die europäische entwicklungspolitische Arbeit ziehen lassen und auf welchen Vorstellungen von Entwicklung diese gründen.
Veranstaltet von der W3 in Kooperation mit MEPa_Nord e.V. (Migration, Entwicklung und Partizipation im Norden)
Preis: 3,-
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.