Neue Bäume für den Spritzenplatz

Der Amberbaum kommt ursprünglich aus Nordamerika; er weist im Herbst eine besonders auffällige Rotfärbung auf. (Foto: pr)
Hamburg: Spritzenplatz | Vor einem Jahr wurden unter großer Anteilnahme der Anwohner und Passanten am Spritzenplatz die großen, alten, Schatten spendenden Platanen gefällt, die dem Platz seinen Charakter gaben. Jetzt werden neue Bäume gepflanzt.
Die neun Platanen mussten gefällt werden, weil sie krank waren. Nach zwei harten Wintern hatte die hohe Streusalzkonzentration im Boden ihnen so zugesetzt, dass sie nicht mehr zu retten waren. Jetzt haben die Umbauten und Ersatzpflanzungen am Spritzenplatz begonnen, um Ersatz zu schaffen.
Als Nachfolger für die Platanen werden nun sieben Rotahorne und zwei Amberbäume gepflanzt. Die Rotahorne werden entlang der Straße an gleicher Stelle wie zuvor gepflanzt. Die beiden Amberbäume werden auf den Platz gesetzt. Alle Bäume werden mit Baumrosten und Stahl-Rundbänken - ähnlich wie die Bäume in der Großen Bergstraße - geschützt.
Der Markt auf dem Spritzenplatz wird während der Arbeiten wie gewohnt stattfinden, allerdings kann es zeitweise zu Behinderungen für den Verkehr kommen.

Was ist ein Amberbaum?
Der Amberbaum ist ein Laubbaum mit ahorn-ähnlichen Blättern, der im Herbst eine besonders intensive Rotfärbung aufweist. Er zählt zur Pflanzengattung der Zaubernussgewächse und kommt ursprünglich aus Nordamerika. Dort wird er auch Sweet Gum genannt; der Saft, der aus dem Stamm austritt, wenn er verletzt wird, wurde früher benutzt um Kaugummi herzustellen. Die Blätter duften, wenn man sie zerreibt, und auch das Holz riecht angenehm würzig.
In Deutschland tauchte der Amberbaum zuerst im 17. Jahrhundert als Zierbaum in Gärten und Parks auf. Er wird bis zu 40 Meter hoch und zehn Meter breit und gehört damit in Europa zu den höchsten Laubbäumen, wächst allerdings sehr langsam. Er blüht im Mai, seine Früchte sind kugelförmig. (Info: Wikipedia) CH
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.