Menschen ohne Papiere in Altona

Wann? 27.09.2013 18:00 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Reihe: Bewegte Welt – Mobilität von Menschen, Waren & Ideen
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. |

Lebensmittel einkaufen, zum Arzt gehen oder eine eigene Wohnung haben – Alltägliches für uns, jedoch nur mühevoll zu bewältigende Aufgaben für zahlreiche in Hamburg lebende Menschen, die nach dem Gesetz eigentlich nicht hier sein dürften: so genannte irreguläre Migrant_innen.

Laut Manuel Assner leben zwischen 120.000 und 320.000 Menschen ohne Papiere in Deutschland. Auch während des Stadtrundgangs, bleiben sie unsichtbar, doch die einzelnen Stationen erzählen von ihrem Leben. Bei dem Rundgang durch Altona können sich die Teilnehmenden über ihre Lebenssituationen in Hamburg informieren und mögliche Stereotype revidieren. Dabei wird es auch die Gelegenheit geben, Netzwerke und Organisationen von und für Menschen ohne Papiere näher kennenzulernen.

Mit Manuel Assner (Stadtführer bei „Grenzgänger“, Migrationsforscher)

Anmeldung unter fkj@werkstatt3.de oder Tel. 040 – 39 80 53 60

Ort: Treffpunkt für den Stadtrundgang ist das Chile-Haus (Innenhof, beim Eingang zum Instituto Cervantes)

Preis: 5 €
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.