Ideen für den Volkspark gesucht!

So sehen die Planungen für den ersten (blau) und den zweiten Bauabschnitt (rot) am Altonaer Volkspark aus. Grafik: BSW

Neues Wohngebiet an der Luruper Chaussee: Infoabend am Donnerstag, 10. Dezember

Von Christopher von Savigny. Langsam wird es ernst: Während der Autobahndeckel über die A7 im Bereich Altona wohl nicht vor 2024 fertig sein wird, starten bereits jetzt die Planungen für ein neues Wohngebiet am Südrand des Altonaer Volksparks. Dort, zwischen Luruper Chaussee und August-Kirch-Straße, könnten nach Angaben der Stadtentwicklungsbehörde (BSW) etwa 800 bis 1.000 neue Wohnungen entstehen.
Im Zuge der Überdeckelung könnten in einem zweiten Bauabschnitt nochmal rund 1.000 Wohneinheiten (zwischen August-Kirch-Straße und A7) hinzukommen – dies allerdings frühestens in zehn Jahren. Zum aktuellen Planungsstand veranstaltet die BSW am Donnerstag, 10. Dezember, einen Infoabend in der Stadtteilschule Bahrenfeld. Zudem wird Ende Januar eine „Ideenwerkstatt“ angeboten, an der sich Interessenten beteiligen können.

Im März 2016 startet ein Architekten-Wettbewerb

Erste Voraussetzung für das riesige Bauvorhaben ist, dass die Trabrennbahn Bahrenfeld wie geplant nach Horn umzieht. Ende 2017 läuft der Pachtvertrag für das aktuelle Grundstück aus. Parallel zur Wohnbebauung soll auch der Holstenkamp bis zur Notkestraße verlängert werden. Konkrete Pläne gibt es allerdings noch nicht. „Es geht jetzt erstmal darum, Ideen zu entwickeln“, sagt BSW-Sprecher Magnus Kutz. Zum Beispiel, wie hoch die Häuser werden sollen, wie dicht das Gebiet bebaut wird und wo Wege und Parks angelegt werden – dies, so Kutz, könne alles bei der „Ideenwerkstatt“ im Januar zur Sprache kommen. Anschließend, im März, starte dann ein Architekturwettbewerb.
In einem zweiten Bauabschnitt könnte ab etwa 2024 auch das Gebiet östlich der August-Kirch-Straße bebaut werden. Eine große Anzahl Kleingärten müsste zuvor auf den überdeckelten Teil der A7 umziehen. Mit dem Verkauf der städtischen Parzellen will die Stadt den Hamburger Anteil am Autobahndeckel mitfinanzieren.

Infos und Ideen
Infoabend am Donnerstag, 10. Dezember, um 18.30 Uhr in der Stadtteilschule Bahrenfeld, Regerstraße 21-25.
Ideenwerkstatt am Sonnabend, 30. Januar, von 11 bis etwa 15.30 Uhr, gleicher Ort. Bitte unter Tel. 357 52 70 oder info@konsalt.de anmelden
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.