„Ich folgte dem Krieg, wo immer ich ihn erreichen konnte“

Wann? 30.09.2017 20:00 Uhr

Wo? Alte Druckerei Ottensen, Bahrenfelder Straße 73D, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Alte Druckerei Ottensen |

Ottensen. Der Somme rgeht und Maria Hartmann kommt. Im Gepäck: beste Literatur!

Die Alte Druckerei Ottensen ist auch ein literarischer Ort. Und Gastgeberin ist niemand Geringeres als die Schauspielerin Maria Hartmann.

Die aus TV-Serien wie „SOKO Wismar“ oder „Tatort“ bekannte Schauspielerin
Maria Hartmann liest seit Anfang des Jahres regelmäßig in der Alten Druckerei Ottensen.

Heute: „Ich folgte dem Krieg,wo immer ich ihn erreichen konnte“

Martha Gellhorns Leben und Werk

Maria Hartmann stellt Leben und Werk dieses ungewöhnlichen Menschen vor.

Gellhorn war Kriegsreporterin durch und durch. Sie liebte die Gefahr, die Herausforderung, sich zu bewähren und an der Seite todesmutiger Männer, die sie als Gleiche unter Gleichen behandelten. 1908 in St. Louis geboren und 1998 in London den Freitod gewählt, berichtete sie vom Nationalsozialismus, dem Spanischen Bürgerkrieg, dem Fall der Tschechoslowakei in den 30er Jahren oder später dem Vietnam-Krieg. Martha Gellhorn war von 1940 bis 1945 mit Ernest Hemingway verheiratet und von 1954 bis 1963 mit dem damaligen Chefredakteur des Time-Magazins. Am 15. Februar 1998 setzte die schwer kranke, fast gänzlich erblindete Martha Gellhorn in London ihrem Leben ein Ende.

„Bei meinen Lesungen sind die eigentlichen Werke oft eingebettet in einen biografischen Kontext, auf diese Weise knüpfen sich gedankliche Fäden und öffnen sich unbekannte Räume. Sie auf eine sinnliche Entdeckungsreise mitzunehmen, ist mein Anliegen“, so Maria Hartmann.

Mehr über Maria Hartmann: www.mariahartmann.com

Eintritt: 15,- €

Online-Tickets über reservix.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.