Hat die EU eine Integrationsstrategie für die neuen Migrant_innen?

Wann? 17.11.2016 19:30 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Wenn Menschen für eine lange Zeit in der Schwebe gehalten werden, zwischen Abschiebung und Duldung, kann ein Zustand der „Protracted Refugee Situation“ entstehen – was wird getan, um den neu Ankommenden die Möglichkeit zu bieten, partizipierende Mitglieder der Gesellschaft zu werden und wie sieht das
diesbezügliche Programm der Bundesagentur für Arbeit aus?

Die Veranstaltung ist Teil der vom Flüchtlingsrat Hamburg, der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg und Minerva Consulting & Research (www.rose-folson.de) organisierte Themenreihe: Die Verstrickungen Europas in Flucht und Migration.

Diskussion mit Mitarbeiter_innen der Bundesagentur für Arbeit

Eintritt frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.