Für eine Zivilgesellschaft, die Mehrdeutigkeiten erlaubt!

Wann? 14.10.2013 19:00 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Reihe: Crossroads - Umkämpfte Orte der Vielfalt
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. |

Gespräch zur Interkulturellen Öffnung

Vertreter_innen von Behörden, Organisationen, Kulturzentren und Interessenvertretungen treffen sich regelmäßig in der W3, um über die gesellschaftlichen Herausforderungen einer Migrationsgesellschaft und neue Wege des Zusammenlebens zu sprechen.
Der Gesprächskreis versteht sich als aktuelle und öffentliche Plattform, die jederzeit einlädt, Konzepte der Interkulturellen Öffnung zu diskutieren, sich auszutauschen und konkrete Impulse für die eigene Arbeit mitzunehmen. Aktuelle Veränderungen und Projekte, wie zuletzt das Hamburger Integrationskonzept, werden mit eingeladenen Expert_innen diskutiert und in Bezug auf konkrete Handlungsoptionen für die teilnehmenden Institutionen beleuchtet. Nachdem beim letzten Termin vor allem der Abschnitt Bildung des Integrationskonzeptes unter die Lupe genommen wurde, wird es auch beim aktuellen Termin um einen konkreten Teilbereich des Konzepts gehen.

Veranstaltet von der W3 in Kooperation mit dem Interkulturellen Forum

Ort: W3, Saal

Preis: Eintritt frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.