Flucht und gesellschaftlicher Frieden

Wann? 21.01.2017 10:00 Uhr bis 21.01.2017 16:00 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Copyright: Tammam Azzam
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. |

Tagung mit Mariam Popal (Research Fellow an der Bayreuth Academy of Advanced African Studies – Universität Bayreuth), Maria do Mar Castro Varela (Alice Salomon Hochschule, Berlin), Andreas Hieronymus (Senior Program Officer, OSIFE – Migration & Inclusion, London), David Becker (Sozialpsychologe, Sigmund Freud Privatuniversität Berlin)

Die gesellschaftlichen Spannungen werden größer. Immer mehr Menschen haben keine Hemmschwellen mehr vor Aggressionen und Gewalttätigkeit. Angriffe auf die „nicht als dazugehörig“ Identifizierten nehmen zu. Auch das Gruppendenken in „Wir“ und „Sie“ verstärkt sich. Was ist seit dem Sommer der Willkommenskultur 2015 passiert? Worin drückt sich die zunehmende gesellschaftliche Anspannung aus und was bedeutet das für den sozialen Zusammenhalt? Um diese Fragen soll es an diesem Tag in Inputvorträgen und im gemeinsamen Austausch gehen.

Um Anmeldung bis zum 15. Januar unter info@w3-hamburg.de wird gebeten.
Mehr

Flüsterübersetzung auf Englisch oder Arabisch auf Anfrage möglich. Bedarf bitte
bei der Anmeldung angeben. Ermäßigung der Teilnahmegebühr auf Anfrage möglich. Für Getränke und einen Mittagssnack ist gesorgt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.