Fernbahnhof: Manhattan am Diebsteich

Wann? 21.09.2016 18:00 Uhr

Wo? Rathaus Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg DE
In die Höhe: Die Stadt will Hochhäuser am neuen Fernbahnhof. (Foto: pr)
Hamburg: Rathaus Altona |

Stadtentwicklungsbehörde stellt Vorschläge für neuen Bahnhof vor

Gerd Eichbaum, Altona

Mit ersten Ideen zur Gestaltung des geplanten neuen Fernbahnhofs und dessen Umfeld am Diebsteich hat sich die
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) an die Öffentlichkeit getraut. Vorgestellt wurden sie auf einer Sitzung des Bezirksplanungsausschusses Altona.
Kernstück sind zwei dicht nebeneinander stehende Hochhaustürme mit insgesamt etwa 30.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche und ein unterirdisches Parkhaus mit 1.000 Stellplätzen. In den beiden Hochhaustürmen sind Flächen für Büros, Gewerbe, Hotel und Boardinghaus sowie noch nicht näher bezeichnete Flächen für „Kultur und Sport“ vorgesehen. Wohnungen werden ausdrück-lich ausgeschlossen.
Ergänzt wird das neue Empfangsgebäude auf der östlichen Seite des Bahndamms durch mehrgeschossige, sogenannte publikumsnahe Flächen für
Läden, Gastronomie, Sport und Kultur. Ebenfalls geplant ist ein Fahrradparkhaus. Den nördlichen Abschluss des Gebäuderiegels bilden Nutzungsflächen, die der Bahn vorbehalten sein sollen. Errichtet werden soll der Komplex durch private Investoren.
Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Zum einen dürfte die Suche nach privaten Investoren schwierig werden. Schließlich war einer der wesentlichen Kritikpunkte an der geplanten Verlegung des Fernbahnhofs Altona an die S-Bahn-Station Diebsteich von Beginn an die in vieler Hinsicht mangelnde Attraktivität des Standortes.
Zum anderen dürften die nun bekannt gewordenen Planungsideen Wasser auf den Mühlen der Kritiker sein – erinnern die Vorschläge doch stark an die heute umstrittene Umgestaltung Hamburgs zur autogerechten Stadt ab den 1960-er Jahren.

Die BSW wird ihre Pläne auf einer öffentlichen Veranstaltung am Mittwoch, 21. September um 18 Uhr im Rathaus Altona vorstellen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.