Anja Heyden stellt ihre Bilder in der Rathaus-Kantine Altona aus.

Hamburg: Rathaus Altona | Ausstellung
Täuschung, Traum und Wirklichkeit

Die Rathaus-Kantine Altona zeigt eine Ausstellung mit Bilder von Anja Heyden,
sie geht vom 04. Februar bis zum 16. März 2016.

Vita
Geboren im Spätsommer 1967 in Schleswig Holstein, kam ich bereits 1971 in die schönste Stadt der Welt und habe diese zu meiner Heimat auserkoren.
Nach dem Abitur und einer handwerklichen Ausbildung folgte zunächst ein Studium auf Lehramt, das “Management eines kleinen erfolgreichen Familienunternehmens” mit zwei mittlerweile erwachsenen Töchtern, eine langjährige Tätigkeit im Gesundheitswesen und –bis heute- pädagogische Arbeit an einer Grundschule. Parallel war ich viele Jahre Mitglied einer anthroposophisch orientierten Malgruppe.
Erst 2010 konnte sich die Kunst endlich aus dem Schattendasein befreien und zu einem der zentralen Punkte in meinem Leben werden: Ich habe das Studium der Kunst und Kunsttherapie an der Kunstakademie Hamburg aufgenommen, das ich 2013 als freie Künstlerin und 2016 mit der Berufsanerkennung als Kunsttherapeutin abschloss.
Künstlerisch gilt mein Interesse dem nicht Sichtbaren, dem Wesen der Dinge hinter der Oberfläche, dem Raum zwischen Schein und Sein. Daher steht mir nicht die Abbildung im Fokus sondern der Umraum, die Atmosphäre des Dargestellten und der seelische Ausdruck. Ich bediene mich gerne des Chiffres der Negativdarstellung. Diese Bilder können vom Betrachter mithilfe einer Kamera im Modus Negativ entschlüsselt werden.
Zu meinen favorisierten Techniken gehören Schichttechnik in Aquarell und Acryl ebenso wie klassische Ei-Tempera-Malerei und mixed media - kurz, ausprobieren, mixen und neu zusammenbringen!
Ich lebe und arbeite mit Familie und Katze in Hamburg.


Ausstellungen
04. Feb – 16. März 2016 Rathaus-Kantine Altonma, Hamburg
02. Sep 2012- 31. Jan 2013 Zentrum für Gefäßmedizin, Hamburg
14. -16- Juni 2012 Kunstakademie Hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.