Wer erzählt was über wen?-Postmigrantische Perspektiven auf Identität und Stadt

Wann? 14.04.2015 19:30 Uhr

Wo? Werkstatt 3, Nernstweg, Ottensen, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Werkstatt 3 | „Woher kommst du?“ – „Ich komme aus Hamburg.“ – „Nein, ich
meine, wo kommst du wirklich her?“ Mit diesen Fragen sehen
sich Menschen häufig konfrontiert, die in Hamburg leben und sich
zu Hause fühlen, von anderen aber trotzdem als „fremd“, oder
„Migrant_in“ eingestuft werden. Die Postmigrantische Perspektive,
die Vassilis Tsianos in dieser einführenden Veranstaltung
vorstellt, versteht sich einerseits als Kritik an solchen Zuschreibungen
sowie allgemein an den vorherrschenden Diskursen über Migration und damit verbundenen Machtstrukturen und sozialen und ökonomischen Ausschlüssen. Andererseits versucht sie die positiven Einflüsse von Migration auf Gesellschaft hervorzuheben und Vielfachzugehörigkeiten und die simultane Existenz von
unterschiedlichen Lebensentwürfen als Normalität zu markieren. Wie können mit der Bezeichnung „postmigrantische Gesellschaft“ neue Akzente gesetzt und Diskurse tatsächlich verändert werden? Wo ist die Begrifflichkeit nützlich, und was wird damit möglicherweise (neu) fixiert? Auch auf diese Fragen wird Tsianos kritisch eingehen.
Vortrag
Mit Dr. Vassilis Tsianos (Universität Hamburg; Netzwerk Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung)

Ort: W3-Saal
Preis: 3, -
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.