Style Politics - Mode als politisches Statement

Wann? 28.10.2013 19:30 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Reihe: Bewegte Welt – Mobilität von Menschen, Waren & Ideen
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. |

Kleider machen Leute. Machen sie auch Politik? Laut Philipp Dorestal ja. Er zeigt in seinem Buch „Style Politics – Mode, Geschlecht und Schwarzsein in den USA 1943-1975“, wie Bürgerrechts- und Black Power-Bewegungen in den Vereinigten Staaten ein neues, spezifisches Styling nutzten, um darüber schwarze Authentizität und geschlechtliche Identität zu inszenieren.

Wie afroamerikanische Organisationen durch Aufbretzeln der ihnen zugeschriebenen Opferrolle Würde entgegensetzten, zeigt er in seinem Vortrag anhand von Beispielen wie der Black Panther Party. Mode und Glamour dieser Zeit wurden zu einem integralen Bestandteil politischer Strategien im Kampf um Repräsentation und Identität und wirken auch heute noch in die imagebewussten urbanen Subkulturen weltweit hinein.

Mit Philipp Dorestal (Historiker)

Ort: W3, Saal

Preis: 3,- €
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.