Putins Russland: autoritär nach innen, aggressiv nach außen?

Wann? 13.01.2015 19:00 Uhr

Wo? W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg DE
Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Die Krise in der Ukraine und die Politik Russlands lassen sich ohne die Kenntnis der Umbrüche in der ehemaligen Sowjetunion nicht verstehen. Diese jüngere russische Geschichte (Stichworte: Auflösung der Sowjetunion, Privatisierungswellen, Jelzin- „Reformer“, Tschetschenien-Krieg, Wirtschaftskrise 1998) steht im Mittepunkt von Felix Jaitners Vortrag. Denn ohne die neuen Herrschafts- und Machtverhältnissen – und ihre Akteure – und das aktuelle ökonomische Entwicklungsmodell zu analysieren, lassen sich die gesellschaftlichen Dynamiken und Konflikte genauso wenig verstehen, wie die aktuelle Politik Putins.

Felix Jaitner promoviert derzeit zu Klimawandel in Russland und ist Mitglied der Forschungsgruppe Osteuropastudien an der Universität Wien. Von ihm erschien vor kurzem im VSA: Verlag „Einführung des Kapitalismus in Russland. Von Gorbatschow zu Putin“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.