Landraub - Frisch auf den Tisch

Wann? 20.06.2012 19:00 Uhr

Wo? Kirchengemeinde Ottensen (Saal im Campus), Ottenser Marktplatz 8, Ottensen, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Kirchengemeinde Ottensen (Saal im Campus) | Großkonzerne sichern sich riesige Ackerflächen in den
sogenannten Entwicklungsländern – für den Anbau von Futtermittel und Agrartreibstoffen. Kleinbauern verlieren dadurch ihre Existenzgrundlage, Preise für Nahrungsmittel steigen. Über die Auswirkungen dieses Landraubs in Argentinien berichtet Ana Alvarez. Mit ihrer von „Brot für die Welt“ geförderten Organisation setzt sie sich ein für die Rechte der indigenen Bevölkerung im Kampf um das Land. Und was viele nicht wissen: was wir als Verbraucher täglich konsumieren und entsorgen, steht mit dem Hunger in anderen Teilen der Welt in direkter Verbindung.

Was hat Landraub mit unserem Konsumverhalten in Hamburg zu tun?
Welche Handlungsoptionen bieten sich uns?

Über diese Fragen diskutieren:
Karen Neumeyer, Koordinatorin der Kampagne „Ernährungssicherheit“ von „Brot für die Welt“
Ana Alvarez, Leiterin der Organisation ASOCIANA in Argentinien
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.