Habap Çeşmeleri [Die Brunnen von Habap]

Wann? 28.03.2014 19:00 Uhr

Wo? Werkstatt 3, Nernstweg, Ottensen, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Werkstatt 3 | Erinnerungsspuren und die Zukunft der Erinnerung

Die türkische Regierung leugnet den Völkermord an den Armenier_innen und schweigt zur Erinnerung an das Verbrechen und seine Opfer. Fethiye Çetin erfährt erst als junge Frau von der armenischen Abstammung ihrer Großmutter. Mit ihrem Buch Anneannem (Meine Großmutter, 2004) macht sie das bis dahin verschwiegene Schicksal der in der Türkei als muslimisierte überlebende Armenier_innen öffentlich. 2011 leitet sie in Habap, dem Geburtsort ihrer Großmutter, die Restaurierung zweier armenischer Brunnen, unter der Beteiligung armenischer, kurdischer und türkischer Jugendlicher. Fethiye Çetin wird von ihrer Erinnerungsarbeit in der Türkei und den damit verbundenen Erfahrungen
berichten. [Mit Fethiye Çetin (Anwältin, Menschenrechtsaktivistin und Schriftstellerin, Istanbul)]

Nähere Informationen zu der Veranstaltung unter www.imir.de
Veranstaltet vom Institut für Migrations- und Rassismusforschung

Ort: W3-Saal
Preis: Eintritt frei
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.