Erinnerung an NS-Wehrmachtsopfer

Wann? 09.03.2013 16:00 Uhr

Wo? Rathaus Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg DE
Hamburg: Rathaus Altona | Das Bündnis für ein Hamburger Deserteursdenkmal lädt in Kooperation mit der Evangelischen Akademie der Nordkirche für Sonnabend, 9. März, zu einer Podiumsdiskussion ein. Thema: „Wie kann Altona an die Opfer der NS-Wehrmachtsjustiz erinnern?“ Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Rathaus Altona (Kollegiensaal), Platz der Republik 1, und wird von dem Historiker Magnus Koch moderiert.
Zu den Hintergründen: Mehr als 20.000 Menschen wurden während des Zweiten Weltkrieges nach Urteilen der Wehrmachtsjustiz hingerichtet. Viele von ihnen in Hamburg, das ein Zentrum der Kriegsgerichtsbarkeit war. Über viele Jahrzehnte wurde den Opfern dieser Unrechtsjustiz Anerkennung verweigert; sie wie auch die Überlebenden wurden als Feiglinge und Verräter beschimpft. Fast alle der in Hamburg hingerichteten Wehrmachtsdeserteure waren im Untersuchungsgefängnis in Altona inhaftiert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.