Ensemble Legno im WeinKlang am Sonntag, 8. November

Wann? 08.11.2015 18:00 Uhr

Wo? WeinKlang, Bahrenfelder Str. 73D, 22765 Hamburg DE
Hamburg: WeinKlang |

Das Ensemble Legno spielt am Sonntag, 8. November 2015 um 18.00 Uhr im WeinKlang in der Alten Druckerei Ottensen.

Erstmalig gemeinsam als Ensemble Legno spielen Pauline Renk (Violine), Raphael Tietz (Viola) und Santiago Clemenz (Querflöte). Den drei begeisterten Kammermusikern, allesamt Absolventen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, ist das Ensemble Legno eine Herzensangelegenheit. In dieser Formation möchten sie weitere kammermusikalische Entdeckungen machen und sie mit dem Publikum teilen.
Auf dem Programm stehen an diesem Konzertabend die Komponisten Ludwig van Beethoven, Max Reger, Georg Philipp Telemann und Johann Halverson und Johann Nepumuk David.

Die Violinistin Pauline Renk


Pauline Renk, geboren in Berlin, erhielt ihren ersten Geigen¬unterricht im Alter von 2 Jahren. Sie war mehrfach Bundespreisträgerin bei Jugend Musiziert und Konzertmeisterin des Landesjugendorchesters Schleswig-Holstein.
Im Juni 2013 schloss sie Ihren künstlerisch-pädagogischen Bachelor-Studiengang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ab. Zahlreiche Meisterkurse, ein Erasmusaufenthalt am Konservatorium in Lyon sowie ein Stipendium der Akademie Opus 21 in Avignon ergänzten ihre künstlerische Laufbahn.
Pauline Renk spielte bereits in der Jungen Deutschen Philharmonie und beim Gustav Mahler Jugendorchester und tourte mit diversen Ensembles durch Europa und bis nach China. Bis April 2015 war sie Akademistin bei den Hamburger Philharmonikern. Zurzeit rundet sie ihre künstlerisch Ausbildung mit einem Master-Studium bei Prof. Elisabeth Weber an der Musikhochschule Lübeck ab.

Raphael Tietz, Viola


Raphael Tietz studierte zunächst Bratsche an der HMTM Hannover. Im semi-professionellen Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen engagiert er sich seit mehreren Jahren als Stimmführer der Bratschen. Mit dem Wechsel für den Masterstudiengang Viola an die HfMT Hamburg zu Prof. Anna-Kreetta Gribajcevic vertiefte er seine kammermusikalischen Aktivitäten.
Seit November 2013 ist Raphael Tietz Bratschist im converse string quartet, mit dem er stetig ein großes Kammermusikrepertoire erarbeitet und an Meisterkursen bei Johannes Krebs und bei Gérard Caussé im Zuge des MozartLabors Würzburg mitwirkte. Solistisch belegte er einen Meisterkurs bei Nils Mönkemeyer und nahm am 8. International Mendelssohn Summer School Festival Hamburg teil.

Der Flötist Santiago Clemenz


Santiago Clemenz wurde 1986 in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Er erhielt seinen ersten Flötenunterricht bei Adriana Rodriguez und studierte an der Universidad Nacional de Cuyo in Mendoza bei Professor Lars Nilsson bis zum Diplom 2006. Seine Leidenschaft zur Europäischen Musik brachte den Flötisten mit 21 Jahren nach Deutschland. Er setzte sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bis zu seinem Masterdiplom 2013 fort. Zahlreiche Meisterkurse führten ihn zu weltweit renommierten Flötisten wie Wolfgang Schultz, Felix Renggli, Renate Greiss-Armin und Paul Edmund Davies.
Santiago Clemenz wurde von mehreren Stiftungen gefördert, u.a. einem Leistungsstipendium der HfMT, der Yehudi Menuhin Stiftung Hamburg und der Brahms Stiftung. 2011 erhielt er den Masefield-Studienpreis der Alfred Töpfer Stiftung. Als Soloflötist der Jungen Norddeutschen Philharmonie war er ebenso zu hören wie beim NDR Symphonieorchester Hamburg, der Neuen Brandenburger Philharmonie und der Norddeutschen Philharmonie Rostock.
Als Kammermusiker spielt er in mehreren Besetzungen; als Flötenlehrer ist er an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg tätig und wirkt als Juror beim Wettbewerb Jugend Musiziert.

WeinKlang in der Alten Druckerei Ottensen:

Das Souterrain der Alten Druckerei Ottensen ist als Ort für Live-Konzerte bekannt und hat mit dem ausgewählten Programm von Klassik, Jazz und Pop eine treue Fangemeinde gefunden. Von renommierten Jazzern wie Torsten Zwingenberger und Saxofonistin Angelika Niescier über Kammersänger wie Hans Georg Ahrens und Gabriele Rossmanith bis zur Hamburgerin Soul- und Pop-Jazz Sängerin San Glaser – atmosphärisch einzigartige Abende haben in der schönen Location in einem Ottenser Hinterhof bereits stattgefunden.
Seit dem Sommer 2015 ergänzt ein Weinhandel das ausgewählte Konzert¬programm in der Alten Druckerei Ottensen. Der Name WeinKlang ist klug gewählt, denn Wein und Musik verbinden sich hier zu einem genussvollen Programm.

Karten für die Veranstaltung

Karten erhalten Sie im Vorverkauf oder an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.