China Mauer und Tor in Othmarschen

Tor zum Garten mit der Kalligrafie von Meister Li Suiyin - www.wuweiweb.de
Hamburg: Wu Wei Schule für Tai Chi und Qigong | Wer diese Tage die Reventlowstrasse entlanggekommen ist, hat gesehen, dass sich auf der Höhe der Hausnummer 35 etwas getan hat.

Seit Mitte September steht dort eine "Mauer" mit Drachenköpfen an den Enden und im Garten ein chinesisches Tor. Hintergrund ist, dass in der Reventlowstrasse 35 seit 2002 die Wu Wei Schule und Akademie für Tai Chi und Qigong ihren Sitz hat.

Zu Erst wurde der Eingangsbereich zum Grundstück neu gestaltet und nachdem eine kranke Baumgruppe gefällt werden musste, runden die Neuanpflanzungen jetzt das schöne Bild ab.

Am 21.Oktober 2015 wurde dann noch das "Tor zum Garten" von hochrangigen Besuch aus China eingeweiht. Der Vizepräsident der Xi'an-Martial-Arts Sport Association aus China und Kampfkunstmeister erstellte eine Kalligrafie mit goldener Ölfarbe für das Tor und weihte es dann noch im Rahmen einer familiären Veranstaltung ein.

"Es freut mich sehr, dass unsere Umgestaltung gut angenommen wird" sagt dann auch der Inhaber der Wu Wei Schule und Akademie - Jan Leminsky, denn mittlerweile ist es zu einer neuen Gewohnheit von Kindern geworden die bronzefarbenen Drachenköpfe im Eingangsbereich zu streicheln.

Die Wu Wei Schule für Tai Chi und Qigong ist einer der führenden Anbieter für die chinesischen Entspannungs- und Kampfkünste in Hamburg und mit den eigenen Räumlichkeiten und deren Ausgestaltung einzigartig in Norddeutschland.

Wu Wei Schule und Akademie für Tai Chi und Qigong
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.