Altona besiegt die Raubvögel!

Altonas Felix Brügmann traf gegen den SC Condor doppelt und avancierte im Pokalspiel gegen die „Raubvögel“ zum Matchwinner. Foto: rp
Hamburg: Altona 93 |

Oddset-Pokal: 93er revanchierte sich bei Condor. Rissener SV verkaufte sich teuer

Rainer Ponik, Hamburg-West

Durch einen 2:0-Sieg gegen den Oberligakonkurrenten SC Condor ist der FC Altona 93 am Sonntag als einziger Verein aus dem Westen Hamburgs ins Oddset-Pokal-Achtelfinale eingezogen. Der AFC übernahm zunächst die Initiative und hätte vor 825 Zuschauern schon früh in Führung gehen können, doch
Felix Brügmann drosch den Ball nach einer Brisevac-Ecke aus drei Metern über das Tor.
Eine Viertelstunde später machte es der Angreifer besser und traf nach einer Flanke von Ricardo Balzis per Kopf zum verdienten 1:0. Es war gleichzeitig der Weckruf für den Gegner, der aber mehrfach an Joshua du Preez im AFC-Tor scheiterte. In der zweiten Halbzeit versäumten es der agile, aber glücklose Kemo Kranich, Nick Brisevac und Jacob Sachs mehrfach, die Führung auszubauen, bevor Felix Brügmann die Partie nach gelungener Vorarbeit von Brisevac entschied.
„Die letzten beiden Teams, die uns aus dem Pokal geworfen haben, wurden später auch Hamburger Pokalsieger!“, ließ Condor-Coach Christian Woike wissen. „Wir hätten nichts dagegen, wenn das auch in diesem Spieljahr so wäre“, könnte sich Berkan Algan gut damit anfreunden, wenn der AFC am Saisonende einen Titel präsentieren könnte.
Einen Achtungserfolg konnte der Rissener Sportverein erzielen. Im Heimspiel gegen den drei Spielklassen höher angesiedelten SV Curslack-Neuengamme hielten die Gastgeber bis kurz vor der Halbzeitpause ein 0:0, ehe es im Kasten des gut aufgelegten RSV-Keepers Tilman von Velde doch noch zweimal einschlug. Auch nach dem Wechsel wehrte sich der RSV, der in der Kreisliga derzeit einen Abstiegsplatz einnimmt, nach Kräften. Nach dem 0:4 glückte Jan Niklas Dehne in der Schlussphase sogar der

Ehrentreffer, bevor der SVCN das 1:5 markieren konnte.
„Ich hoffe, dass uns unsere bisher beste Saisonleistung im Kampf um den Klassenerhalt etwas Auftrieb geben wird“, sah Rissens Trainer Ingo Desombre in der Niederlage auch Positives.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.