Spendenaktion „Bring a can, because You can“ am Gymnasium Hochrad erfolgreich beendet

Antonia Schmidt (l.) und Maria Altamirano (r.) übergeben den Mitarbeitern der Hamburger Tafel Timpe Domrös (2. v.l.) und Dominick Löw die gespendeten Lebensmittel.
Hamburg: Gymnasium Hochrad | Die Spendenaktion „Bring a can, because You can“ zugunsten der Hamburger Tafel wurde am 22. Dezember 2011 mit der Übergabe von hunderten gespendeter Lebensmitteldosen erfolgreich beendet. Sie fand in 2011 erstmals am bilingualen Gymnasium Hochrad in Othmarschen statt – weitere Sammelungen sollen am Gymnasium Hochrad sowie an weiteren Hamburger Schulen ab März 2012 folgen. Initiatoren von „Bring a can, because You can“ sind die Oberstufensschülerinnen Antonia Schmidt (17) und Maria Altamirano (18). Unter dem Motto „Bring a can, because You can“ (http://www.bringacan.de) riefen die engagierten Schülerinnen ihre Mitschüler auf, jeweils zwei Konservendosen zu spenden. Das Motto lautete: „Mit nur zwei Konservendosen kannst Du uns helfen den Hunger in Hamburg zu bekämpfen. Gemeinsam können wir Großes bewirken!“ Die Idee zu „Bring a can, because You can“ brachten sie von ihren längeren Aufenthalten in Mexiko und Chile mit, wo in Schulen Lebensmittelspenden gesammelt und an Bedürftige verteilt werden. Die Lebensmitteldosen werden von der Hamburger Tafel an Sozialbedürftige verteilt, die in Kirchenküchen, Obdachloseneinrichtungen, Tages–aufenthaltsstätten, Frauenhäusern, Anlaufstellen für Suchtgefährdete, Aids- und Drogen–beratungsstellen und Kindereinrichtungen betreut werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.