Musik+Plus: Was das Leben mit der Liebe macht. Rezitation und Cello am 20. November in Altona

Wann? 20.11.2015 20:00 Uhr

Wo? St. Marien Altona, Bei der Reitbahn 4, 22763 Hamburg DE
Hamburg: St. Marien Altona | Am 20. November um 20.00 Uhr treten der Schauspieler Sebastian Dunkelberg (Rezitation) und die Musikerin Krischa Weber (Cello und Singende Säge) mit ihrem Programm „Was das Leben mit der Liebe macht“ in der Kirche St. Marien in Altona auf.
Die beiden Künstler haben schon mehrere Projekte gemeinsam umgesetzt. Der Titel der Aufführung am 20. November geht auf das gleichnamige Buch von Erwin Koch zurück.
Der Schweizer Autor erzählt Geschichten von dem, was die Liebe aushalten muss, wenn sie vom Leben gefordert ist: Was wird aus ihr, der Liebe, wenn sie vom Schicksal bedrängt wird, von Armut, Alter, Krankheit, Behinderung? Was wird, wenn der Schein trügt? Die Geschichten zeigen die polarisierende Kraft von Literatur: Dem einen mögen sie zu traurig sein, der anderen sind zu großartig - aber niemanden lassen sie gleichgültig.
Dieses Buch entwickelt seine Wucht auch aus seiner Sprache, die ihre Klasse aus der Nüchternheit gewinnt. Und damit den Leser zum Mitfühlenden macht. Die lebendige und einfühlsame Lesung von Sebastian Dunkelberg wird ergänzt und verwoben mit Celloklängen. Schöne Melodien, Improvisationen und Geräuschhaftes geben den Geschichten eine weitere Dimension und lassen tief in die Welt der Liebe eintauchen.

Musik+Plus ist eine Veranstaltungsreihe mit außergewöhlicher, hochkarätiger Kammermusik von Rennaisance bis Jazz, die im Dialog präsentiert wird. Die Konzerte sind immer wieder anders, auch in Kombination mit anderen Kunstformen. Die intime Atmosphäre der katholischen Kirche St. Marien Altona lädt zur Begegnung mit den Künstlern - im Konzert und im gemeinsamen Ausklang bei Käse und Wein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Über die Künstler:
Sebastian Dunkelberg studierte Philosophie und Theologie in Frankfurt/Main und erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg.
Neben seiner Tätigkeit als Sprecher für Hörbücher und Synchronisation ist er als Dozent an der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in den Studiengängen Oper, Gesang und Musiktheater Regie tätig. Hierüber hat er ein Buch veröffentlicht.
Darüber hinaus unterstützt er die evangelisch-lutherische und die römisch- katholische Kirche bei der Priester Aus- und Weiterbildung. Seit Jahren ist er bei vielfältigen Lesungen in Hamburg auch mit eigenen Programmen präsent und moderiert die Kinderkonzertreihe „Dr. Sound im Einsatz“ der Elbphilharmonie.
Dunkelberg lebt mit seiner Familie in Reinbek bei Hamburg.

Krischa Weber, geboren 1961, ist Cellistin und Organisatorin von Kulturprojekten.
Seit vielen Jahren befasst sie sich mit den Möglichkeiten von Improvisation und entwickelt Musikkonzepte für unterschiedlichste Gelegenheiten. So spielt sie u.a. im Ersten Improvisierenden Streichorchester, beim Duo Weber/Wendt (u.a. Filmmusiken), im Cellistinnenensemble Cello en vogue und im Duo Marie Claire.
Krischa Weber gründete 2002 das Dreckstückchen-Ensemble, welches sich musikalisch auf künstlerisch gestaltete Fußmatten bezieht. Sie hat bei der Filmmusik zu »Im Juli« von Fatih Akin mitgewirkt und die Musik zur CD »Neben mir im Sand saß Gott und schlief« (Musikedition perplex) komponiert und eingespielt.
Zudem entwickelt Krischa Weber Konzepte für Kulturprojekte im öffentlichen Raum wie z.B. Tune: Musikalische LandArt in der Hafencity Hamburg.

Erwin Koch
Erwin Koch, geboren 1956, lebt in der Nähe von Luzern. Er ist Journalist und schreibt Hörspiele und Reportagen. Von 1984 bis 1990 arbeitete er als Redakteur, anschließend als Reporter für verschiedene Medien, darunter DIE ZEIT, GEO und das Frankfurter Allgemeine Zeitung Magazin. Von 1999 bis 2002 war er als Reporter beim Spiegel tätig, seit 2002 schreibt er unter anderem für Das Magazin. Erwin Koch erhielt mehrfache Auszeichnungen, darunter zweimal den Egon-Erwin-Kisch-Preis und 2003 für Sara tanzt den Mara-Cassens-Preis für den besten deutschsprachigen Debütroman.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.