Baron Voght hat seine Knüppelbrücke zurück

Die beiden Schauspieler, die Fanny Jenisch und Baron Caspar von Voght verkörpern, werden umringt von drei Vorstandsmitgliedern des Vereins „Freunde des Jenischparks“: Elke Beckmann (v.li.), Hans-Peter Strenge und Peter Cordes. (Foto: privat)

Verein „Freunde des Jenischparks“ weihen 100.000 Euro-Projekt ein

Fanny Jenisch und Baron Caspar von Voght ließen es sich nicht entgehen, gemeinsam mit den Freunden des Jenischparks die neue Knüppelbrücke einzuweihen.

Das in die Jahre gekommene Wahrzeichen des Parks war nach historischen Bildern zum zweiten Mal neu aufgebaut worden: Diesmal hat der Verein dank zahlreicher Spenden knapp 100.000 Euro investieren können, um der Brücke durch eine Stahlkonstruktion langfris-tig Stabilität zu geben.

Die Brücke wurde bereits
vor 228 Jahren errichtet

Ihr Gewand aber bleibt dem Erstkonstrukt nachempfunden – die Knüppel sind mit Robinienholz verkleidet. Vor 228 Jahren hatte Baron Voght die Brücke hinter dem Barlachhaus aus Baumstämmen, Bohlen und Ästen bauen lassen.
Nachdem das alte baufällige Modell jahrelang für Besucher des Parks gesperrt war, können Spaziergänger nun wieder den Weg über die 22 Meter lange Brücke genießen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.