Oddset-Start mit Sieg und Niederlage für Westteams

Hamburg: Oddset-Pokal, Hamburg West |

Im Fußball blieben die großen Pokal-Überraschungen aus

Rainer Ponik, Hamburg-West
Endlich wieder Fußball spielen! Zumindest für den Teil der Herrenteams aus Hamburgs Westen, die am Wochenende von Starkregen verschont blieben, wurde der Pflichtspielstart im Oddset-Pokal Wirklichkeit.
Eine Stunde lang tat sich Oberligaaufsteiger SV Lurup beim ESV Einigkeit schwer: Nach Adrian Sousas schnellem Führungstor ließ der Favorit in Wilhelmbsurg zu viele klare Chancen aus. Das rächte sich kurz vor dem Wechsel, als der Bezirksligist überraschend zum 1:1 ausgleichen konnte. Erst als beim Underdog die Kräfte schwanden, schossen Jan Geist (zwei), Alessandro Schirosi und Nicolaj Martynov noch einen standesgemäßen 5:1-Erfolg für die Klobendanz-Mannen heraus.
Staffelkonkurrent Altona 93 ließ beim Gastspiel in Buxtehude dagegen von Anfang an nichts anbrennen. Nach einem frühen Eigentor schossen Sezgin Akgül und Gian-Pierre Carallo bis zur Halbzeit vor 230 Fans einen verdienten 3:0-Vorsprung heraus. Kurz vor dem Ende stellte „Joker“ Denny Schiemann dann den 4:0-Endstand sicher.
Im Duell der Landesligaaufsteiger behielt der TuS Osdorf gegen TBS Pinneberg die Oberhand. Rund 400 Zuschauer sahen am Blomkamp eine sehr motivierte Wiehle-Elf, die sich durch die Treffer von Tim Jobmann und Sascha Blume (per Elfmeter) in die nächste Runde schoss.
Dort könnten die Osdorfer unter anderem auf Blau-Weiß 96 Schenefeld treffen, die in einer zunächst ausgeglichenen Partie in der zweiten Halbzeit die Regie übernahm und in Eidelstedt dank eines Tores des eingewechselten Timo Carstens zu einem verdienten 1:0-Erfolg kam.
Wenig Mühe hatte auch die Spielvereinigung Blankenese, die beim Kreisligisten Kickers Halstenbek nach Treffern von Marcel Groth (zwei), Marcel Rutz, Jan Max Schneider und Nicolas Schemmerling einen ungefährdeten 5:0-Sieg feierte. Weitere Ergebnisse: SC Nienstedten – SuS Waldenau 4:5 n.E., Roland Wedel – Rissener SV 4:0, MTV Hetlingen – Großflottbek 1:6, TuS Appen – Komet 0:4.
Das ausgefallene Spiel zwischen Teutonia 10 und dem FTSV Altenwerder wird bereits am heutigen Mittwoch um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz Max-Brauer-Allee nachgeholt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.