„Wir lesen einen zweiten Turm!“

Mehr als 25 Meter haben Lurups Grundschüler für die Aktion „Wir lesen den Auferstehungskirchturm“ geschafft. Grafik: S. Tengeler
Hamburg: Auferstehungskirche Lurup |

Erfolgreiches Lese-Projekt an Luruper Grundschulen

René Dan, Lurup
Sie lesen sich Meter um Meter in die Höhe: 26 Lurper Grundschulklassen und zwei private Leseteams wollen bis Ende Oktober so viele Bücher gelesen haben, dass diese aufeinandergestapelt den Turm der Auferstehungskirche überragen würden. Dessen Höhe: 33 Meter. Die Lütten waren seit 1. August so fleißig, dass klar ist: Das Ziel wird lässig erreicht. Vergangene Woche hatten die Kids mehr als 25 Meter gelesen.
Maren Schamp-Wiebe, die Initiatorin der Aktion „Wir lesen den Auferstehungskirchturm“, weiß bereits Rat: „Wenn die Turmhöhe von 33 Meter Ende September erreicht werden wird, lesen wir der Auferstehungskirche einen zweiten Turm!“
Die Aktion endet am 31. Oktober. Krönender Abschluss wird eine Lesung am Freitag, 2. November, mit Ursel Scheffler. Die Kinderbuchautorin hatte die Idee zu Bücherprojekten für die Hansestadt. Dann werden auch Preise und Urkunden verleieht, und Maren Schamp-Wiebe verspricht: „Keiner geht leer aus!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.